Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.06.2011

16:33 Uhr

Touristik

Tui Deutschland steigert Umsatz

Die zunehmende Reiselust der Deutschen hat Tui ein zweistelliges Umsatzplus beschert.

Die gestiegenen Kosten für Energie gibt Tui an die Kunden weiter. Quelle: dpa

Die gestiegenen Kosten für Energie gibt Tui an die Kunden weiter.

Frankfurt„Die Buchungseingänge liegen kumuliert deutlich über denen des letzten Sommers“, sagte der CEO von Tui Deutschland, Volker Böttcher, bei der Vorstellung der Winterprogramme 2011/12. Wegen der gestiegenen Kosten für Energie und Lebensmittel kündigte der Reiseveranstalter Preiserhöhungen für den Winter an. Auf der Mittelstrecke sollen die Preise im Durchschnitt um zwei Prozent steigen, auf der Fernstrecke um vier Prozent.

Die Kernmarke Tui steigerte ihren Umsatz per Ende Mai um 13,9 Prozent. Damit sei der größte deutsche Reiseveranstalter schneller gewachsen als die Branche, da das deutsche Veranstaltergeschäft im Reisebüro gleichzeitig nur um 11,5 Prozent zugelegt habe. Insgesamt konnte Tui Deutschland, zu der unter anderem die Marken Tui, 1-2-Fly, Airtours und Ltur gehören, die Erlöse um zwölf Prozent erhöhen (per 10. Mai).

Angesichts der zunehmenden Nachfrage will Tui die Flugkapazitäten im Winter erneut aufstocken. „Tui wird im Winter 2011/12 weiter dynamisch wachsen“, zeigte sich der zur Reiseveranstalter zuversichtlich.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×