Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2011

21:56 Uhr

Trotz Wetterprobleme

Handelsriese Carrefour steigert Umsatz minimal

Europas größter Einzelhändler Carrefour hat wie viele seiner Konkurrenten im Weihnachtsgeschäft unter dem starken Schneefall vor allem in Westeuropa gelitten. Der Umsatz steig dennoch. Mit den wetterbedingten Problemen ist der Konzern nicht allein.

HB PARIS. Der Umsatz ohne die Erlöse aus dem Benzinverkauf sei im vierten Quartal auf vergleichbarer Basis lediglich um 0,3 Prozent auf 25 Milliarden Euro gestiegen, teilte Carrefour am Donnerstag mit. Inklusive der Benzinverkäufe, neuer Läden und nach Währungseffekten legte der Umsatz um 5,1 Prozent auf 27,1 Milliarden Euro zu. 2010 setzte Carrefour insgesamt 101 Milliarden Euro um, das waren knapp sechs Prozent mehr als im Vorjahr.

Der operative Gewinn vor Sonderkosten für die Probleme im Brasiliengeschäft habe im vergangenen Jahr rund drei Milliarden Euro betragen. 2009 hatte der bereinigte operative Gewinn noch bei 2,7 Milliarden Euro gelegen.

Mit den wetterbedingten Problemen im Weihnachtsgeschäft ist Carrefour nicht allein. Am Dienstag hatte Deutschlands größter Einzelhändler Metro enttäuschende Umsatzdaten vorgelegt. Carrefour- Chef Lars Olofsson ist trotz des geringen Umsatzanstiegs dennoch mit dem Jahr 2010 im Großen und Ganzen zufrieden. Die Sparprogramme hätten einen höheren Beitrag geliefert als erwartet; und das Unternehmen sei gut gerüstet, darauf im laufenden Jahr aufzubauen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×