Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.10.2013

12:42 Uhr

Tschechien

Amazon schafft 10.000 Stellen

Versandhändler Amazon investiert intensiv in den Standort Osteuropa. Nach der Ankündigung, neue Logistikzentren in Polen errichten zu wollen, folgen nun mehrere Tausend neue Arbeitsplätze in Tschechien.

Amazon-Logo: Der Onlinehändler expandiert in Osteuropa und schafft Tausende Jobs. AFP

Amazon-Logo: Der Onlinehändler expandiert in Osteuropa und schafft Tausende Jobs.

PragDer weltgrößte Onlinehändler Amazon will in Tschechien innerhalb von drei Jahren bis zu 10.000 neue Arbeitsplätze schaffen. Das berichtete die Nachrichtenagentur CTK am Dienstag unter Berufung auf das Unternehmen. Zwei neue Verteilzentren sollen demnach in der Nähe des Prager Flughafens sowie bei der zweitgrößten Stadt Brünn (Brno) eröffnet werden. Nach den Plänen werden dort im Endausbau 4000 feste Mitarbeiter und bis zu 6000 Saisonarbeitskräfte beschäftigt.

Amazon reagiere damit auf die wachsende Nachfrage in Europa, teilte das US-Unternehmen mit. Die Suche nach Mitarbeitern für die neuen Logistikzentren beginne ab sofort. Die Zentren haben jeweils eine Fläche von rund 95.000 Quadratmetern - das entspricht in etwa 13 Fußballfeldern.

Erst Anfang Oktober hatte Amazon den Aufbau von drei neuen Standorten in Polen angekündigt. In Deutschland streiten Amazon und die Gewerkschaft Verdi über die Arbeitsbedingungen in Logistikzentren des Internet-Versandhauses.

„Für die Ansiedlung der neuen Zentren in Prag und Brünn hat der Zugang zu qualifizierten Mitarbeitern und die Lage der Tschechischen Republik im Herzen Europas gesprochen“, teilte Amazon mit. Zudem seien die Schlüsselmärkte des Unternehmens gut erreichbar.

Von

dpa

Kommentare (9)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

22.10.2013, 13:44 Uhr

Würde ich auch machen, wenn in DLand Mindestlohn droht.
Mindestlohn in Littauen ist z.B. rund 2 Euro / Std.

Was sollen wir denn mit den ganzen unqualifizierten Leuten hier in DLand machen, die oft kaum Deutsch sprechen.

klausmaus

22.10.2013, 14:20 Uhr

Amazon ist einfach toll. Toll finde ich es auch, dass hier durch Verdi Areitsplätze vernichtet werden und nach Osteuropa verlagert werden. Ganz einfache Frage: 10000 Arbeitsplätze haben oder nicht??? Hoffentlich denkt Verdi und die Gewerkschaften darüber nach und hören auf Arbeitsplätze zu vernichten. Der Mindestlohn von der SPD wird dieses noch verstärken!!!!!!!!!!

Account gelöscht!

22.10.2013, 14:34 Uhr

"Ganz einfache Frage: 10000 Arbeitsplätze haben oder nicht??? Hoffentlich denkt Verdi und die Gewerkschaften darüber nach und hören auf Arbeitsplätze zu vernichten. Der Mindestlohn von der SPD wird dieses noch verstärken!!!!!!!!!!"

Von der Wand bis zur Tapete denken bringt auch keine neuen Arbeitsplätze. Was soll denn noch geschehen damit auch solche Propagandisten wie Sie merken, das D nicht auch noch die 10000 Arbeitsplätze in der Tchechei aufstocken kann? Wäre schön wenn Amazon (oder andere) auch in Bulgarien und Rumänien was aufmachen, dann müßten nicht mehr soviele nach Deutschland wandern wenn diese eine Zukunft für ihre Kinder wollen. Und Deutschland würde sich um Arbeitsplätze kümmern, von denen man leben kann, die solls ja auch geben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×