Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2004

17:50 Uhr

Handel + Dienstleister

Tui verkauft Italien-Geschäft

Für 50 Millionen Euro hat Europas größter Touristikkonzern seine Beteiligungen in Italien verkauft. Käufer ist eine zur Agnelli-Familie gehörende Reise-Holding.

HB FRANKFURT. Tui veräußere seine zehnprozentige Beteiligung an der Unternehmensgruppe Alpitour und mache dafür von einer vertraglich vereinbarten Verkaufsoption Gebrauch, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Touristikkonzern erhält damit nach eigenen Angaben das eingesetzte Kapital zuzüglich Verzinsung zurück. Die Transaktion beinhalte zudem den Verkauf der 50-prozentigen Beteiligung an der italienischen Fluggesellschaft Neos mit ihren drei Flugzeugen des Typs B737-800. Der Gesamtwert der Transaktion betrage rund 50 Millionen Euro. Tui hat nach früheren Angaben insgesamt rund 40 Millionen Euro in sein Italien-Engagement investiert.

Der Touristikkonzern hatte bereits im Sommer bekannt gegeben, den Rückzug aus Italien auf Grund der anhaltenden Verluste auf dem stark rückläufigen italienischen Touristikmarkt zu erwägen. Tui hatte sich vor zwei Jahren über die touristische Holdinggesellschaft NHT (New Holding for Tourism) an Alpitour beteiligt und noch im Sommer eine Aufstockung der Anteile nicht ausgeschlossen. NHT gehört zu der von der Agnelli-Familie kontrollierten börsennotierten Holding Ifil. Tui hatte seinerzeit eine Option mit NHT vereinbart, die vorsah, dass Tui seine Beteiligung aufstocken, halten, aber auch verkaufen könne.

Die von Tui-Konzernchef Michael Frenzel persönlich mit Ifil-Präsident Umberto Agnelli ausgehandelte Beteiligung war in der europäischen Touristikbranche als Einstieg in eine weitergehende Allianz gewertet worden. So galt Agnelli zwischenzeitlich als Interessent für den gut 30-prozentigen Anteil der WestLB die bisher wichtigster Anteilseigner von Tui ist. Abgesehen von der Gründung der Fluggesellschaft Neos blieben aber weitere Schritte zu einer intensiveren Zusammenarbeit zwischen Tui und der Agnelli-Gruppe aus.

Die Tui-Aktie lag am späten Freitagnachmittag in einem schwächeren Gesamtmarkt 0,82 Prozent im Minus bei 18,09 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×