Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.10.2016

18:08 Uhr

Turkish Airlines

Chef Kotil erklärt offenbar seinen Rücktritt

Elf Jahre lang war Temel Kotil Chef von Turkish Airlines. Jetzt hat er einem Bericht zufolge seinen Rücktritt erklärt – und steigt in die Luft- und Raumfahrtbranche der Türkei ein. Einen Nachfolger soll es schon geben.

Der Chef von Turkish Airlines hat laut einem Medienbericht seinen Rücktritt erklärt. AFP; Files; Francois Guillot

Temel Kotil

Der Chef von Turkish Airlines hat laut einem Medienbericht seinen Rücktritt erklärt.

IstanbulDer schnell wachsende Lufthansa-Konkurrent Turkish Airlines bekommt einem Medienbericht zufolge einen neuen Chef. Der seit elf Jahren amtierende Konzernlenker Temel Kotil habe seinen Rücktritt erklärt, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Freitag.

Er werde einen neuen Job in der Luft- und Raumfahrtbranche des Landes übernehmen. Die Nachfolge werde Bilal Eksi antreten, der bislang die Flugaufsicht leite, sagte ein Vertreter der türkischen Regierung, der namentlich nicht genannt werden wollte, zu Reuters.

Kotil machte in seiner Amtszeit aus der halbstaatlichen Fluglinie einen bei den europäischen Rivalen gefürchteten Konzern. Der 56-Jährige erneuerte und erweitere die Flotte, verbesserte den Service und machte aus Istanbul einen Umsteigeflughafen für Passagiere aus Europa, dem Nahen Osten und Asien.

Die Airline profitiert dabei von ihrer günstigen geografischen Lage an der Schnittstelle von zwei Kontinenten. Hinzu kommt, dass Turkish Airlines dank eines Abkommens alle Flughäfen in Europa anfliegen darf. In Deutschland wurden selbst Regional-Airports wie Friedrichshafen oder Münster ins Programm genommen – zum großen Ärger von Marktführer Lufthansa.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×