Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.07.2012

18:20 Uhr

Übernahme

Media-Saturn kauft russischen Online-Händler

Media-Saturn hat die russische Online-Plattform 003.ru übernommen. Durch diesen Deal soll das Online-Geschäft des Elektronikhändlers gestärkt werden. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Media-Saturn ist in Russland auf Shopping-Tour gegangen. dpa

Media-Saturn ist in Russland auf Shopping-Tour gegangen.

IngolstadtEuropas führender Elektronikhändler Media-Saturn verstärkt sein Online-Geschäft mit der Übernahme der russischen Internetplattform 003.ru. Die Übernahme wurde mit dem Gründer des Unternehmens, Vladislav Oulendeev, eingefädelt.

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, teilte Media-Saturn am Mittwoch in Ingolstadt mit. Der Onlinehändler 003.ru hat seinen Sitz in Moskau und soll auch künftig unter seinem Namen weiter betrieben werden. Das Unternehmen erwirtschaftete 2011 mit rund 50 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet rund 20 Millionen Euro.

Für Media-Saturn ist 003.ru die zweite Übernahme einer Internetplattform nach dem Kauf des deutschen Online-Händlers Redcoon im vergangenen Jahr. Außerdem betreiben Media Markt und Saturn in mehreren Ländern Online-Shops unter ihren eigenen Namen.

Media-Saturn gehört mehrheitlich dem Düsseldorfer Metro-Konzern. Um das Unternehmen tobt derzeit ein heftiger Streit mit Firmengründer und Minderheitsgesellschafter Erich Kellerhals, was prekär ist, denn Media-Saturn ist zugleich zweitwichtigster Umsatzbringer der Metro.

Die Bedeutung des Internets für den Elektronikhandel hatte das Unternehmen allerdings erst spät entdeckt und im vergangenen Jahr dann mit einer Online-Offensive eine Aufholjagd gestartet.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×