Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.07.2013

14:37 Uhr

Übernahmeschlacht um Ewos

Alle wollen Fischfutter

Bei der Übernahme des norwegischen Fischfutter-Herstellers Ewos droht eine Bieterschlacht. Erst am Donnerstag hatten die Aktionäre für einen Verkauf des Unternehmens gestimmt. Mehr als eine Milliarde könnte fließen.

Fischkutter auf dem Meer: Die Übernahme von EWOS könnte sich nun hinziehen. dpa

Fischkutter auf dem Meer: Die Übernahme von EWOS könnte sich nun hinziehen.

OsloIn der Übernahmeschlacht um den norwegischen Fischfutter-Hersteller Ewos ist Insidern zufolge die Beteiligungsgesellschaft Permira der zweite Bieter. „Ein Angebot von Permira liegt auf dem Tisch“, sagte eine von insgesamt zwei mit dem Vorgang vertraute Personen am Freitag. Der vom norwegischen Staat kontrollierte Ewos-Mutterkonzern Cermaq hatte am Montag erklärt, es läge eine zweite Offerte vor, die höher als die 6,2 Milliarden Kronen (eine Milliarde Euro) der Kapitalgesellschaft Bain und Altor sei. Zuvor hatte die norwegische Zeitung „Finansavisen“ von Permiras Angebot berichtet.

Weder Vertreter von Permira noch von Cermaq nahmen zu den Angaben Stellung. Die Cermaq-Aktionäre hatten am Donnerstag für den Verkauf von EWOS gestimmt. Der norwegische Staat hält fast 60 Prozent an dem Mutterkonzern.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×