Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.02.2014

12:57 Uhr

Umweltbedenken

Baustopp für Istanbuler Flughafen

Ein türkisches Verwaltungsgericht hat den vorübergehenden Baustopp am dritten Istanbuler Flughafen angeordnet. Er ist ein Prestigeprojekt von Erdogans islamisch-konservativen Regierung.

Istanbul hat bereits zwei fertiggestellte Flughäfen. Reuters

Istanbul hat bereits zwei fertiggestellte Flughäfen.

IstanbulEin Verwaltungsgericht in Istanbul hat einen vorläufigen Baustopp für den geplanten dritten Flughafen der türkischen Metropole angeordnet. Umweltbedenken von Anwohnern gegen das Projekt und weitere Vorschriften seien nicht ausreichend beachtet worden, zitierten türkische Medien am Dienstag aus der Entscheidung. Der Flughafen gehört zu den heftig umstrittenen Großprojekten der islamisch-konservativen Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Die Flughafen-Behörde erklärte, das Projekt werde trotz der Gerichtsentscheidung fortgesetzt, wie die Nachrichtenagentur Anadolu berichtete.

Der Flughafen soll an der Küste des Schwarzen Meeres entstehen und einer der weltweit größten Airports werden. Mit sechs Start- und Landebahnen soll der Airport später bis zu 150 Millionen Passagiere im Jahr abfertigen können und damit ein Drehkreuz der internationalen Luftfahrt werden. Im Bieterwettbewerb war im vergangenen Jahr der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport einem türkischen Konsortium unterlegen. Die Gruppe bot mehr als 22,1 Milliarden Euro, um den Flughafen für 25 Jahre betreiben zu können.

Shopping in der Abflughalle: Flughäfen lieben das Geschäft am Boden

Shopping in der Abflughalle

Flughäfen lieben das Geschäft am Boden

Große deutsche Airports verdienen nur die Hälfte ihres Geldes mit der Luftfahrt. Am Boden entstehen moderne Einkaufspassagen mit Boutiquen, Wellnesscentern und Edelrestaurants. Nur Regionalflughäfen schauen in die Röhre.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×