Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.11.2016

13:47 Uhr

Unister-Tochter

Urlaubstours nimmt Betrieb wieder auf

Nach dem Tod von Gründer Thomas Wagner bei einem Flugzeugabsturz hatte der Unister-Konzern Insolvenz angemeldet. Die Tochter Urlaubstours wagt nun einen Neuanfang – und nimmt ihre Geschäfte wieder auf.

Eine Unister-Tochter nimmt nach der Pleite wieder den Betrieb auf. dpa

Urlaubstours

Eine Unister-Tochter nimmt nach der Pleite wieder den Betrieb auf.

LeipzigEine Tochter des insolventen Unister-Konzerns, die Urlaubstours GmbH, hat ihren Geschäftsbetrieb wieder aufgenommen. In den nächsten Wochen werde das Angebot schrittweise wieder aufgestockt, teilte Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Freitag mit. Buchungen seien auch im laufenden Insolvenzverfahren über Sicherungsscheine abgesichert. Das habe den Neustart des Reiseveranstalters ermöglicht. Das sei „gerade auch im Hinblick auf den Investorenprozess ein wichtiges Signal“, so Flöther.

Damit setzt der Insolvenzverwalter die bereits begonnene Neuaufstellung von Unister fort, die eine Konzentration auf die Sparten Flug und Touristik vorsieht. Für das Kerngeschäft sind den Angaben zufolge derzeit noch sechs Investoren im Rennen.

Nach dem Tod der beiden Unister-Gesellschafter Thomas Wagner und Oliver Schilling bei einem Flugzeugabsturz im Juli hatte das Unternehmen Insolvenz angemeldet. Der Unister-Konzern betreibt mehr als 40 Internetportale, darunter fluege.de und ab-in-den-urlaub.de, und beschäftigt derzeit noch rund 900 Mitarbeiter.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×