Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2005

12:59 Uhr

Unternehmen hat 2005 3,6 MIllionen Tickets verkauft

Bahn bietet bald mehr Online-Buchungen

Die Deutsche Bahn bietet künftig deutlich mehr verbilligte Fahrten über das Internet an als bisher.

HB BERLIN. Statt bislang 20 Verbindungen könnten ab Februar wöchentlich 30 innerdeutsche Strecken gebucht werden, teilte die Bahn am Dienstag in Berlin mit. Angeboten würden Reisen zudem nun ab 50 Kilometer statt wie bisher ab 101 Kilometern. Das so genannte Surf&Rail kostet in der zweiten Klasse für die Hin- und Rückfahrt entweder 39 Euro (etwa Hamburg-Berlin) oder 59 Euro (Berlin-Stuttgart). Bisher gab es nur einen Tarif von 50 Euro.

Die Kunden müssen die Fahrten im Internet eine Woche vor der Reise buchen und sich auf einen Zug für Hin- und Rückfahrt festlegen. Die angebotenen Verbindungen wechseln von Woche zu Woche. Einen Mitfahrerrabatt wie in der Vergangenheit wird es künftig nicht mehr geben. Die Fahrten seien aber immer günstiger als mit der BahnCard 50, teilte das Unternehmen mit.

2004 hat die Bahn nach eigenen Angaben 3,6 Millionen Online-Tickets verkauft, das waren etwa 24 000 Tickets pro Tag. Gegenüber 2003 bedeutete dies eine Verdoppelung.

Die Bahn setzt verstärkt auf das Internet, um ihre Vertriebskosten zu senken. Im Gegenzug schließt sie Reisezentren oder baut dort Personal ab.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×