Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.05.2013

16:54 Uhr

US-Baumarktkette

Lowe fällt hinter Home Depot zurück

Die US-Heimwerkerkette Lowe schafft es wieder nicht an Branchenprimus Home Depot vorbei. Im Gegenteil: Während Home Depot im letzten Quartal zulegen konnte, verliert Lowe an Umsatz. Schuld soll das Wetter haben.

Die US-Baumarktkette Lowe schafft es wieder nur auf Platz zwei. Schuld sollen die niedrigen Temperaturen zu Saisonbeginn haben. Reuters

Die US-Baumarktkette Lowe schafft es wieder nur auf Platz zwei. Schuld sollen die niedrigen Temperaturen zu Saisonbeginn haben.

New YorkIm Zweikampf an der Weltmarktspitze fällt die US-Heimwerkerkette Lowe weiter hinter Branchenprimus Home Depot zurück. Wegen niedriger Temperaturen zu Beginn der Gartensaison sei der Umsatz im abgelaufenen Quartal um 0,5 Prozent auf 13,09 Milliarden Dollar gefallen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Auch die Konkurrenz von Home Depot machte Lowe schwer zu schaffen. Die Nummer Eins der Branche hatte ihren Umsatz im selben Zeitraum um 7,4 Prozent auf mehr als 19 Milliarden Dollar gesteigert.

Der Umsatz in Lowe-Baumärkten, die länger als ein Jahr geöffnet sind, ging um 0,7 Prozent zurück. Es war das 16. Quartal in Folge, dass Lowe weniger verkaufte als Home Depot. Lowe habe sich mit mehr Rasen- und Gartenprodukten eingedeckt, um gut ausgestattet in die neue Saison zu starten, sagte ein Analyst.

Wegen des schlechten Gärtner-Wetters habe dies der Kette letztendlich zum Nachteil gereicht. Home Depot habe zudem mehr Filialen in Kalifornien, wo der US-Häusermarkt wieder auf einem Erholungspfad sei. Seinen Nettogewinn konnte Lowe im abgelaufenen Quartal zum 3. Mai auf 540 Millionen von 527 Millionen Dollar steigern.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×