Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.05.2015

02:57 Uhr

US-Einzelhändler

J.C.Penney dämmt Verlust drastisch ein

Wal-Mart-Konkurrent J.C.Penney hat seinen Verlust stark reduziert. Im Auftaktquartal sorgten Haushaltswaren und Damenbekleidung für gute Zahlen. Der US-Einzelhändler ist derzeit auf Sanierungskurs.

Der US-Einzelhändler J.C. Penney macht an Boden gut. ap

Der US-Einzelhändler J.C. Penney macht an Boden gut.

ChicagoDer angeschlagene US-Einzelhändler J.C. Penney hat im Auftaktquartal seinen Verlust mehr als halbiert. Der Fehlbetrag ging auf 167 Millionen Dollar von 352 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum zurück, wie der Wal-Mart-Konkurrent am Mittwoch nach Börsenschluss mitteilte. Grund sei eine solide Nachfrage nach Damenbekleidung und Haushaltswaren gewesen. Im nachbörslichen Handel legte die Aktie um 1,6 Prozent zu.

Der Einzelhändler durchläuft derzeit einen harten Sanierungskurs, um wieder profitabel zu werden. Der texanische Konzern betreibt rund 1100 Kaufhäuser in den USA. Zum Sortiment gehören unter anderem Kleidung, Schuhe, Möbel, Schmuck, Kosmetik, Elektrogeräte und Haushaltswaren. Auf vergleichbarer Verkaufsfläche stieg der Umsatz um 3,4 Prozent. Für das Gesamtjahr rechnet J.P.Penney mit einem Zuwachs von vier bis fünf Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×