Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.09.2011

15:58 Uhr

US-Logistikunternehmen

UPS erweitert Sortierzentrum in Köln

Mit der außerhalb der USA größten Gebäude- und Anlageinvestition in seiner Geschichte erweitert die Logistikfirma UPS sein Sortierzentrum auf dem Köln/Bonner Flughafen. Insgesamt werden 200 Millionen Euro investiert.

UPS erweitert sein Sortierzentrum im Köln. Reuters

UPS erweitert sein Sortierzentrum im Köln.

KölnDas US-Logistikunternehmen UPS erweitert sein Sortierzentrum auf dem Köln/Bonner Flughafen und investiert dafür 200 Millionen Dollar (145 Mio Euro). Es handele sich um die außerhalb der USA „größte Gebäude-und Anlageinvestition in der Geschichte von UPS“, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Köln mit. Ende 2013 werde die Anlage pro Stunde 190.000 Pakete sortieren können - derzeit sind es 110.000. Es würden bis zu 200 neue Arbeitsplätze entstehen.

Schon heute sei UPS mit 2300 Beschäftigten der größte Arbeitgeber auf dem zweitgrößten nordrhein-westfälischen Flughafen. Die Entscheidung für Köln/Bonn begründete das Unternehmen mit der zentralen Lage, einer guten Infrastruktur, günstigen Wetterbedingungen und der Nachtflugerlaubnis.

Vor einem Jahr hatte der Paketzulieferer FedEx sein neues Drehkreuz für Zentral- und Osteuropa in Köln/Bonn eröffnet. Der Frachtumschlag des Flughafens stieg 2010 um 17 Prozent auf 656.000 Tonnen und soll dieses Jahr um weitere zehn Prozent zunehmen. „Unser Ziel ist, dass Köln/Bonn wieder Europas größter Expressfracht-Flughafen wird“, hatte Flughafenchef Michael Garvens dieses Jahr gesagt.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×