Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.04.2011

14:33 Uhr

US-Milliardendeal

Endo kauft American Medical Systems

Der US-Konzern Endo setzt die Umstrukturierung vom Pharmaunternehmen zum Gesundheitsdienstleister weiter fort. Für 2,9 Mrd. Dollar kauft Endo die American Medical Systems Holdings und stärkt damit die Urologie-Sparte.

Der US-Konzern Endo setzt den Umbau vom Pharmakonzern zum Anbieter von Gesundheits-Lösungen fort. Quelle: ap

Der US-Konzern Endo setzt den Umbau vom Pharmakonzern zum Anbieter von Gesundheits-Lösungen fort.

BangaloreDer US-Gesundheitsdienstleister Endo Pharmaceuticals stärkt seine Kernsparte Urologie mit einem Milliarden-Zukauf. Für 2,9 Milliarden Dollar in bar solle die American Medical Systems Holdings übernommen werden, teilte Endo am Montag mit. Der Konzern bietet dabei mit 30 Dollar pro American-Aktie einen Aufschlag von 34 Prozent auf deren Schlusskurs vom Freitag. In dem Kaufpreis von 2,9 Milliarden Dollar sind rund 300 Millionen Dollar American-Schulden enthalten.

Der fusionierte Konzern wird 2011 mit rund 4000 Mitarbeitern etwa drei Milliarden Dollar umsetzen. Endo setzt mit dem Zukauf den Umbau vom Pharmakonzern zum Anbieter von Gesundheits-Lösungen fort. Die Fusion soll im dritten Quartal abgeschlossen werden. American stellt medizinische Geräte zur Behandlung von Erkrankungen der Nieren und Harnwege her.

American-Aktien stiegen nach der Ankündigung vorbörslich um 32 Prozent auf 29,50 Dollar. Endo-Papiere legten 7,7 Prozent auf 44 Dollar zu. Finanziert wird das Vorhaben laut Endo von Morgan Stanley und Bank of America. J.P. Morgan Securities beriet American Medical.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×