Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2012

12:48 Uhr

Verschuldeter Außenwerber

Ströer nimmt neuen Millionen-Kredit auf

In zwei Jahren werden für den Außenwerber Ströer alte Kredite fällig - vorsorglich hat sich das Unternehmen daher schon jetzt neue Kredite gesichert. Ein Bankenkonsortium leiht der Firma rund 500 Millionen Euro.

Ströer bietet deutschlandweit Plakatflächen an. (Quelle: obs/Ströer Out-of-Home Media AG) obs

Ströer bietet deutschlandweit Plakatflächen an. (Quelle: obs/Ströer Out-of-Home Media AG)

DüsseldorfDer defizitäre Außenwerber Ströer hat sich vorzeitig neue Kredite gesichert. Zwei Jahre vor Ablauf der alten Kreditvereinbarungen einigte sich Ströer mit einem Bankenkonsortium auf ein Finanzierungspaket mit einem Gesamtvolumen von 500 Millionen Euro, teilte die Kölner Firma am Donnerstag mit. Die Vereinbarung habe eine Laufzeit von fünf Jahren.

Das Finanzierungspaket setze sich aus einem Darlehen über 275 Millionen Euro sowie einer flexibel nutzbaren Kreditlinie über 225 Millionen zusammen. Die dadurch erzielbaren Zinsvorteile würden 2013 zu Verbesserungen bei Finanzergebnis und Cash Flow führen, kündigte Ströer an. Das Bankenkonsortium wurde von Commerzbank, Credit Agricole, BAWAG, ING, JP Morgan und SEB angeführt.

Ströer hatte zuletzt die Konjunktursorgen seiner Kunden zu spüren bekommen und zum Jahresauftakt erneut einen Verlust verbucht. Der Medienmarkt bleibt nach Einschätzung des Vorstandes weiterhin schwach. Die im Kleinwerteindex SDax notierten Aktien haben angesichts der trüben Aussichten binnen zwölf Monaten mehr als die Hälfte an Wert eingebüßt. Aktuell werden sie mit 7,58 Euro gehandelt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×