Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2007

17:16 Uhr

Verstärkung in Landverkehr und Binnenschifffahrt gesucht

Wincanton prüft Übernahme in Deutschland

Der britische Logistiker Wincanton prüft Übernahmen in Deutschland. Die Kriegskasse sei gut gefüllt, sagte Wincanton-Deutschland-Chef Karl Nutzinger dem Handelsblatt. Nutzinger rechnet bereits in diesem Jahr mit einem Abschluss.

DÜSSELDORF. Wincanton suche Verstärkungen im Landverkehr und in der Binnenschifffahrt. Expandieren wollen die Briten auch in der Kontraktlogistik, der langfristigen Übernahme der Logistik von Kunden aus Industrie und Handel. Branchenexperten trauen Wincanton, das in Großbritannien seit 2001 an der Börse notiert ist, eine größere Übernahme zu. Die Briten galten beispielsweise als Interessent für die Logistiksparte des holländischen Postkonzerns TNT, die letztlich für 1,4 Mrd. Euro an einen Finanzinvestor ging.

Bislang zählte Wincanton in Deutschland 30 einzelne Unternehmen, die weitgehend unabhängig voneinander am Markt tätig waren. Diese hat das Unternehmen nun unter einem Dach zusammengefasst. Durch die Reorganisation wolle Wincanton schneller wachsen, sagte Nutzinger. Wincanton, deren Deutschland-Tochter in Mannheim sitzt, erzielte im vergangenen Jahr in Deutschland mit 4000 Beschäftigten einen Umsatz von 800 Mill. Euro. Insgesamt erzielte der Konzern mit 30.000 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2005/06 (31. März) einen Umsatz von 2,6 Mrd. Euro und einen Gewinn vor Steuern von 45,7 Mill. Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×