Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2016

18:45 Uhr

Vertrag mit Chelsea aufgelöst

Adidas stockt die Gewinnprognose auf

Adidas kündigt an, seinen Gewinn im Jahre 2016 um 25 Prozent auf 900 Millionen Euro zu steigern. Ein englisches Team wird in der Zukunft allerdings nicht mehr mit den drei Streifen auf dem Trikot auflaufen.

Der Sportartikelhersteller aus Franken erhöhte seine Gewinnprognose auf 900 Millionen Euro. dpa

Adidas AG

Der Sportartikelhersteller aus Franken erhöhte seine Gewinnprognose auf 900 Millionen Euro.

MünchenAdidas stockt seine Gewinnprognose für das laufende Jahr wegen einer geplatzten Partnerschaft mit dem englischen Fußballclub FC Chelsea auf. Wegen einer Zahlung der Briten im zweistelligen Millionenbereich werden die Franken 2016 ihren Gewinn aus fortgeführtem Geschäft um ein Viertel auf 900 Millionen Euro steigern, teilte der Dax-Konzern am Mittwoch mit.

Bislang waren die Herzogenauracher von einem Plus von bis zu 18 Prozent ausgegangen. Chelsea will künftig seine Ausrüstung von einem Adidas-Konkurrenten beziehen. Der Vertrag mit den Engländern endet nun im Juni 2017 und nicht wie ursprünglich geplant 2023.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×