Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2014

16:53 Uhr

Vielfliegerprogramm

Lufthansa gliedert Miles & More aus

VonTobias Döring

Das Lufthansa-Bonusprogramm Miles & More ist so erfolgreich, dass daraus jetzt ein eigenes Unternehmen wird. Die Fluggesellschaft gliedert das Prämiengeschäft aus. Umsatz und Gewinn sollen weiter steigen.

Nachgerechnet

Der Bluff mit Prämienmeilen

Nachgerechnet: Der Bluff mit Prämienmeilen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Frankfurt/DüsseldorfMiles & More wird eigenständig: Die Lufthansa will ihr erfolgreiches Prämiengeschäft in eine eigene Tochtergesellschaft ausgliedern. Das teilte Deutschlands größte Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Über die Ausgliederung sollen die Aktionäre auf der Hauptversammlung am 29. April abstimmen.

Das Vielfliegerprogramm solle in einem eigenen Unternehmen noch erfolgreicher werden und an Attraktivität gewinnen, hieß es in einer Mitteilung der Lufthansa. „In den kommenden Jahren soll es beim Umsatz und beim Ergebnis konstant wachsen.“ Miles & More gilt als gewinnträchtiges Instrument der Lufthansa. Finanzzahlen veröffentlicht die Airline zu dem Programm allerdings nicht.

Für die rund 25 Millionen Teilnehmer von Miles & More soll sich zunächst nichts ändern, sagte ein Sprecher.

Die Bonuskarte von Miles & More ist für Vielflieger ein Statussymbol. Zum Prämien-Programm gehören rund 350 Partner, bei denen der Kunde Meilen sammeln oder einlösen kann – für Freiflüge, Upgrades der Buchungsklasse oder auch Sachleistungen. Zuletzt hatte die US-Airline Delta für Aufsehen gesorgt. Sie stellt als erste globale Fluggesellschaft ihr Bonusprogramm vom Meilensammeln auf das Sammeln von Umsatz um.

Das heißt: Ab dem 1. Januar 2015 zählen nicht mehr die geflogenen Kilometer, sondern die Kosten für das Ticket. Nur der harte Dollar ist wichtig. „Umsatzbasiertes Sammeln von Meilen“, nennt Delta das Modell, das bisher schon US-Billigflieger wie Southwest oder Jetblue Airways, aber auch die Lufthansa-Tochter Germanwings ähnlich anwenden.

Bonusprogramme für Vielflieger wurden seit Anfang der 1980er-Jahre schrittweise von den Fluggesellschaften eingeführt. Mit den Jahren wurden sie wirtschaftlich immer wichtiger.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×