Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2016

13:23 Uhr

VTG

Waggonvermieter steigert seinen Gewinn

Dank geringer Zinsaufwendungen und Synergien aus einer Übernahme konnte VTG im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn steigern – trotz sinkender Umsätze. Mit einer Prognose ist der Waggonvermieter jedoch vorsichtig.

Das Logistikunternehmen hat sich bisher gut geschlagen. VTG

VTG Waggonvermietung

Das Logistikunternehmen hat sich bisher gut geschlagen.

DüsseldorfDer Waggonvermieter VTG hat trotz schrumpfender Umsätze seinen Gewinn gesteigert. In den ersten neun Monaten seien die Erlöse unter anderem wegen einer schwächeren Nachfrage in Teilen des europäischen Vermietungsgeschäfts um knapp drei Prozent auf 742 Millionen Euro gesunken, teilte das Hamburger Unternehmen am Donnerstag mit.

Im operativen Geschäft (Ebitda) habe der Konzern rund 256 Millionen Euro verdient - ein Plus von 0,2 Prozent. Dank geringerer Zinsaufwendungen und Synergien aus der Übernahme von AAE sei der Konzerngewinn um 68 Prozent auf 45 Millionen Euro geklettert. VTG hatte den Schweizer Rivalen 2015 für 380 Millionen Euro gekauft.

Für das Gesamtjahr bekräftigte der Konzern die Prognose, wonach der Umsatz leicht unter dem Vorjahreswert von 1,03 Milliarden Euro liegen wird. Die in Aussicht gestellte Ebitda-Spanne werde weiterhin am unteren Ende von 345 Millionen Euro bis 355 Millionen Euro erwartet.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×