Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2014

17:56 Uhr

Wachstumsziel bekräftigt

Nespresso trotzt der Kapsel-Konkurrenz

ExklusivDas starke Geschäft mit Kaffee kennt noch kein Limit: Nespresso bekräftigt die Wachstumsziele in Westeuropa – und will sich auch an den US-Markt herantasten. Allein dort soll sich das Umsatzvolumen verdoppeln.

Nestlé schwächelt - Kampf um Kaffeekapseln belastet

Auch Clooney kann Nespresso nicht mehr helfen

Nestlé schwächelt - Kampf um Kaffeekapseln belastet: Auch Clooney kann Nespresso nicht mehr helfen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

ZürichTrotz zunehmender Konkurrenz im Markt für Kaffee-Kapseln hält Nespresso an seinem Wachstumsziel von 500 Millionen Franken Umsatzplus pro Jahr fest. „Wir schaffen die 500 Millionen auch in diesem Jahr“, sagte Jean-Marc Duvoisin, Vorstandschef von Nespresso in einem Interview mit dem Handelsblatt. „Der Kapselmarkt insgesamt wächst. Auch deshalb wachsen wir weiter, auch in Ländern wie Frankreich und Deutschland“, sagte er.

Die Nestlé-Tochter veröffentlicht keine Zahlen, auch die Mutter Nestlé gibt sich hier wortkarg. Dagegen erklärte Duvoisin im Interview, dass Nespresso mittlerweile ein Umsatzvolumen von mehr als 4,25 Milliarden Franken erreicht habe.

Nestlé: Der Krieg der Kaffee-Kapseln

Nestlé

Der Krieg der Kaffee-Kapseln

Da hilft auch Werbeikone Clooney nicht: Der Umsatz von Nestlé ist im ersten Halbjahr gesunken, das nächste Jahr dürfte noch schwieriger werden – denn dann macht ein neuer Kaffeegigant dem Kapselpionier das Leben schwer.

Laut Euromonitor ist Nespresso mit einem Marktanteil von 30,1 Prozent mit Abstand Marktführer in Westeuropa, wo der Markt 2013 ein Volumen von umgerechnet 6,6 Milliarden Dollar hatte. Für 2014 erwartet Euromonitor ein Wachstum auf 7,4 Milliarden Dollar.

Mit der neuen Maschine Vertuoline will Nespresso nun den US-Markt erobern. Hier will Nespresso in den kommenden Jahren den Umsatz auf 600 Millionen Franken verdoppeln. Ein US-Erfolg könnte auch Folgen für die Produktion haben: „Wenn das US-Geschäft gut wächst, könnte ich mir vorstellen, dass wir dort eines Tages ein Nespresso-Werk errichten“, sagte Duvoisin. Bisher fertigt Nespresso seine Kapseln ausschließlich in der Schweiz.

Das vollständige Interview mit Nespresso-Chef Duvoisin finden Sie hier zum Download.

Von

ali

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×