Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.06.2014

03:09 Uhr

Wal-Mart

US-Einzelhandelsgigant startet Online-Handel in Indien

Der größte Einzelhändler der Welt wagt den Schritt nach Indien. Ab Juli sollen auch Inder Wal-Mart-Produkte kaufen können. Doch vorerst dürfen die Amerikaner nur als Mittelsmänner tätig werden.

Ein Wal-Mart-Laden in Los Angeles. Reuters

Ein Wal-Mart-Laden in Los Angeles.

Neu-DelhiWal-Mart will seine Online-Plattform für Einzelhändler in den beiden indischen Städten Lucknow und Hyderabad Anfang Juli eröffnen.

Zwanzig Abholmärkte für Großkunden besitze der US-Konzern in Indien, darunter die beiden in Lucknow und Hyderabad, sagte der Indien-Chef von Wal-Mart, Krish Iyer, am Freitag. Diese würden den Online-Handel unterstützen. Frühestens in einem halben Jahr würden weitere Niederlassungen hinzukommen.

„Konzentrieren uns auf business-to-business“

Im April hatte Wal Mart erklärt, es sei geplant, in den kommenden fünf Jahren 50 weitere Niederlassungen in Indien zu eröffnen und den Online-Verkauf an kleinere Geschäfte aufzunehmen. Iyer sagte, der Konzern habe derzeit keine Pläne, über die Online-Plattform direkt an die Endverbraucher zu verkaufen. „Wir konzentrieren uns nur auf business-to-business.“ Das bedeute aber nicht, dass man den Handel mit dem Endverbraucher komplett ignoriere.

In Indien dürfen ausländische Online-Einzelhändler ihre Waren bislang nicht selbst vertreiben, sondern brauchen dazu heimische Partner. Offenbar will die Regierung des neuen Ministerpräsidenten Narendra Modi aber den Markt öffnen. Das hatte Reuters kürzlich aus von mehreren an den Beratungen in der Regierung beteiligten Personen erfahren.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×