Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.08.2016

19:10 Uhr

Wal-Mart

Weltgrößter Einzelhändler erwägt Kauf von Jet.com

Wal-Mart will Amazon das Online-Geschäft nicht vollständig überlassen und verstärkt in diese Sparte investiert. Jetzt hat der weltgrößte Einzelhändler ein Auge auf einen Online-Einzelhändler geworfen.

Im abgelaufenen Quartal verzeichnete die Online-Sparte bei Wal-Mart das geringste Wachstum in einem Jahr. AP

Wal-Mart investiert in Online-Geschäft

Im abgelaufenen Quartal verzeichnete die Online-Sparte bei Wal-Mart das geringste Wachstum in einem Jahr.

BangaloreDer weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart hat einem Medienbericht zufolge ein Auge auf den Online-Konkurrenten Jet.com geworfen. Der Kaufpreis könne bei bis zu drei Milliarden Dollar liegen, meldete das „Wall Street Journal“ am Mittwoch unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Wal-Mart wollte keine Stellung nehmen und der Amazon-Konkurrent Jet.com war zunächst nicht erreichbar.

Walmart schließt Filialen: Der Handelsriese hinterlässt verbrannte Erde

Walmart schließt Filialen

Der Handelsriese hinterlässt verbrannte Erde

Ökonomen nennen es den „Walmart-Effekt“: Kommt der Shopping-Riese in eine Stadt, werden andere Geschäfte verdrängt. Geht er, bleibt oft verbrannte Erde zurück. Darunter leiden vor allem kleine Gemeinden.

Wal-Mart hat zuletzt verstärkt ins Online-Geschäft investiert, um Amazon den Markt nicht komplett zu überlassen. Im abgelaufenen Quartal verzeichnete die Online-Sparte allerdings das geringste Wachstum in einem Jahr. Jet.com ging erst im vergangenen Juli online. Das Unternehmen bietet seinen gebührenzahlenden Mitgliedern hohe Rabatte auf Produkte an.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×