Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2015

16:20 Uhr

Walmart

US-Einzelhandelsriese verdient deutlich weniger

Der US-Einzelhandelsriese Walmart muss im zweiten Quartal einen kräftigen Gewinnrückgang hinnehmen. Deswegen hat der Konzern seinen Geschäftsausblick gesenkt. Grund seien hohe Ausgaben und der starke Dollar.

Bei Anlegern kamen die Quartalszahlen nicht gut an. AFP

Walmart

Bei Anlegern kamen die Quartalszahlen nicht gut an.

BentonvilleDer US-Einzelhandelsriese Walmart hat nach einem kräftigen Gewinnrückgang im zweiten Quartal seinen Geschäftsausblick gesenkt. Von Mai bis Juli sank der Überschuss um gut 15 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum auf 3,5 Milliarden Dollar (3,2 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Walmart machte hohe Ausgaben und den starken Dollar verantwortlich, der Auslandseinnahmen nach Umrechnung in US-Währung verringert. Der Konzern gibt viel Geld aus, um seinen Rückstand im Onlinehandel aufzuholen, wo ihm Rivalen wie Amazon enteilt sind.

Walmart-Chef Doug McMillon räumte bei Vorlage der Bilanz ein, dass man trotz hoher Investitionen noch nicht wie gewünscht vorankomme.

Beim Umsatz kam der Konzern, dem auch Discounter wie Aldi zunehmend Konkurrenz machen, zuletzt kaum von der Stelle. Die Erlöse stiegen nur minimal zum Vorjahr auf 120,2 Milliarden Dollar. Walmart senkte sein Gewinnziel für das laufende Geschäftsjahr von 4,70 bis 5,05 auf 4,40 bis 4,70 Dollar je Anteilsschein.

Bei Anlegern kamen die Quartalszahlen nicht gut an. Die Walmart-Aktie fiel vorbörslich zunächst um mehr als zwei Prozent.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×