Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.06.2013

07:42 Uhr

Wegen Marktschwankungen

Brasilianische Airline verschiebt Börsengang

Die drittgrößte Airline Brasiliens Azul verschiebt Insidern zufolge ihren Börsengang. Ursprünglich sei der Börsengang bereits für Juli vorgesehen. Doch die Turbulenzen am Aktienmarkt vergraulen das Unternehmen.

Ein Flugzeug der brasilianischen Gesellschaft Azul überfliegt die Copacobana. Der Azul-Börsengang könnte verschoben werden. dpa

Ein Flugzeug der brasilianischen Gesellschaft Azul überfliegt die Copacobana. Der Azul-Börsengang könnte verschoben werden.

Sao PauloDer brasilianische Billigflieger Azul Linhas Aereas Brasileiras erwägt Kreisen zufolge wegen Marktschwankungen seinen Börsengang zu verschieben. Die drittgrößte Airline Brasiliens könne ihren IPO im Laufe des Jahres wiederbeleben, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Entscheidung könne innerhalb einer Woche öffentlich gemacht werden. Ursprünglich sei der Sprung aufs Parkett, bei dem Azul umgerechnet bis zu 380 Millionen Euro einnehmen wollte, bereits für Juli vorgesehen gewesen.

Erst vor wenigen Tagen hatte mit Votorantim der führende Zementhersteller des lateinamerikanischen Landes, das gerade von den größten Massenprotesten seit 20 Jahren erschüttert wird, seine Börsenpläne zugezogen.

Die Stimmung am brasilianischen Aktienmarkt ist schwierig. Die Leitbörse Bovespa hat in diesem Jahr rund 23 Prozent verloren, die Landeswährung rund neun Prozent eingebüßt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×