Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.04.2014

21:06 Uhr

Wegen Streik

Adidas zieht Aufträge aus Schuhfabrik in China ab

Nach den andauernden Streiks für höhere Sozialleistungen in einer Schuhfabrik in China, hat der Sportartikelhersteller Adidas Aufträge an die Fabrik zurückgezogen. Die Geschäftsbeziehungen bestünden aber weiter.

In China wird eine Schuhfabrik die unter anderem für Adidas fertigt wegen der Forderung nach höheren Sozialleistungen bestreikt. Nun hat der deutsche Sportartikelhersteller Aufträge an die Fabrik zurückgezogen. dpa

In China wird eine Schuhfabrik die unter anderem für Adidas fertigt wegen der Forderung nach höheren Sozialleistungen bestreikt. Nun hat der deutsche Sportartikelhersteller Aufträge an die Fabrik zurückgezogen.

Herzogenaurach/PekingDer Sportartikelhersteller Adidas hat Aufträge aus der bestreikten Schuhfabrik in China abgezogen. Einige der Bestellungen, die in der Yueyuen-Fabrik in Dongguan gefertigt werden sollten, seien dort abgezogen und an andere Hersteller vergeben worden, erklärte Adidas in einer Mitteilung vom Donnerstag und bestätigte damit einen Bericht der „Süddeutschen Zeitung“. Die Geschäftsbeziehungen bestünden aber fort. Adidas habe weltweit über 1000 Zulieferer.

Nach Informationen des deutschen Konzerns verhandelt die Mutterfirma des Adidas-Zulieferers, die taiwanesische Pou Chen Group, mit den lokalen Behörden und der Gewerkschaft über die Forderungen der Arbeiter.

Zehntausende Beschäftigte einer der größten Schuhfabriken in China streiken für die Zahlung von Sozialleistungen. Sie fordern gesetzlich vorgeschriebene Sozialleistungen, wie Zuschüsse zur Kranken-, Arbeits- und Rentenversicherung.

Yueyuen bezeichnet sich als größter Schuhhersteller der Welt und produziert nach eigenen Angaben für Firmen wie Adidas, Puma, Asics und Nike. Das Unternehmen hatte 2012 nach eigenen Angaben 423 000 Beschäftigte. Im vergangenen Jahr liefen demnach 313 Millionen Paar Schuhe vom Band.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×