Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2016

14:24 Uhr

Weitere Übernahme

Agrarkonzern BayWa kauft nochmals zu

Der Münchner Agrarkonzern BayWa übernimmt ein weiteres Unternehmen, das mit Agrarprodukten handelt. Damit will der Konzern seine Angebotspalette stärker diversifizieren und international expandieren.

BayWa-Chef Klaus Josef Lutz hatte angekündigt, sein Haus im Agrarhandel abseits der gängigen Feldfrüchte wie Weizen oder Mais stärker zu diversifizieren. dpa

BayWa

BayWa-Chef Klaus Josef Lutz hatte angekündigt, sein Haus im Agrarhandel abseits der gängigen Feldfrüchte wie Weizen oder Mais stärker zu diversifizieren.

MünchenBayWa-Chef Klaus Josef Lutz setzt seine Shoppingtour im Agrarhandel mit neuem Schwung fort. Die Münchner übernehmen über ihre niederländische Tochter Cefetra die örtliche Thegra Tracomex Holding für 14 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. In dem Konstrukt sind fünf Firmen zusammengefasst, die mit Getreide wie Gerste und Hafer oder auch Hülsenfrüchten und Bio-Erzeugnissen handeln. Die Thegra Tracomex hat Standorte in den Niederlanden, Belgien und Polen.

Lutz hatte angekündigt, sein Haus im Agrarhandel abseits der gängigen Feldfrüchte wie Weizen oder Mais stärker zu diversifizieren. Zudem hatte er in den letzten Jahren die aus dem Genossenschaftsbereich stammende BayWa international aufgestellt und um Obsthandel in Neuseeland und Lateinamerika erweitert. Erst in der vergangenen Woche hatte Lutz die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens für Landtechnik in Südafrika angekündigt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×