Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.11.2015

14:41 Uhr

Weltgrößte Container-Reederei

Maersk-Gewinn halbiert sich

Maersk bekommt die Schwäche in der Containerschifffahrt zu spüren und hat mit dem niedrigen Ölpreis zu kämpfen. Der Gewinn bricht fast um die Hälfte ein. Das wirft einen Schatten auf den Hapag-Lloyd-Börsengang.

Trotz Krisenstimmung

Warum Hapag Lloyd jetzt an die Börse geht

Trotz Krisenstimmung: Warum Hapag Lloyd jetzt an die Börse geht

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

KopenhagenAm ersten Börsen-Handelstag der Hamburger Container-Reederei Hapag-Lloyd kommen neue Hiobsbotschaften vom dänischen Weltmarktführer Maersk. Der Mutterkonzern A.P. Moeller-Maersk musste im dritten Quartal einen Gewinnrückgang um fast die Hälfte auf 778 Millionen Dollar hinnehmen, wie das Kopenhagener Unternehmen am Freitag mitteilte.

Es bekommt die Schwäche in der Containerschifffahrt zu spüren und hat in seiner Energiesparte mit den Folgen niedriger Ölpreise zu kämpfen. Unlängst hatte Moeller-Maersk die Prognose für das Gesamtjahr gekappt und damit vor dem Hapag-Lloyd-Börsengang für Verunsicherung gesorgt.

Erst am Mittwoch kündigte der Branchenriese zudem den Abbau von rund 4000 Arbeitsplätzen und damit fast einem Fünftel aller Stellen an. Für die weltweite Nachfrage in der Containerschifffahrt zeigten sich die Dänen am Freitag pessimistischer als bisher: Sie erwarten ein Wachstum von ein bis drei Prozent in diesem Jahr, nachdem sie zuvor noch mit einem Plus von zwei bis vier Prozent kalkuliert hatten. Vorstandschef Nils Smedegaard Andersen rechnet in der Flaute mit einer Konsolidierung der Branche. „Dies wäre eine natürliche Entwicklung, weil viele Unternehmen Verluste einfahren.“

Die Moll-Töne von Maersk lasteten auch auf dem Börsendebüt von Hapag-Lloyd. Die Aktien hielten sich im frühen Handel nur knapp über dem Ausgabekurs.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×