Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.04.2016

20:32 Uhr

Weltweiter Weinhandel brummt

Chinesen trinken wieder mehr Wein

Der weltweite Weinhandel kommt wieder in Schwung. Zu verdanken hat die Branche das unter anderem den Chinesen. Mit 16 Millionen Hektolitern tranken sie 2015 deutlich mehr Wein als im Jahr zuvor.

Vom gesteigerten Weindurst der Chinesen profitierten vor allem internationalen Exporteure, denn das Volumen der Wein-Einfuhren in die Volksrepublik ist um 44 Prozent auf 5,5 Millionen Hektoliter gestiegen. dpa

Weinflaschen

Vom gesteigerten Weindurst der Chinesen profitierten vor allem internationalen Exporteure, denn das Volumen der Wein-Einfuhren in die Volksrepublik ist um 44 Prozent auf 5,5 Millionen Hektoliter gestiegen.

ParisDer weltweite Weinhandel kommt dank wachsender Nachfrage aus China wieder in Schwung. 2015 tranken die Chinesen mit knapp 16 Millionen Hektoliter rund drei Prozent mehr Wein als im Jahr zuvor, wie der Branchenverband OIV am Montag in Paris mitteilte.

Davon profitierten vor allem internationalen Exporteure, denn das Volumen der Wein-Einfuhren in die Volksrepublik sei um 44 Prozent auf 5,5 Millionen Hektoliter gestiegen. Die höhere Nachfrage in China habe maßgeblich zur positiven Entwicklung des internationalen Weinhandels beigetragen.

Das weltweite Handelsvolumen legte dem Verband zufolge um knapp zwei Prozent auf 104,3 Millionen Hektoliter zu, der Handelswert stieg um 10,6 Prozent auf 28,3 Milliarden Euro. 2013 und 2014 musste die Branche in China Rückgänge hinnehmen, weil der Anti-Korruptionskampf der Pekinger Führung die Chinesen von teuren Geschenken abhielt.

Die deutschen Wein-Empfehlungen mit der besten Wertentwicklung seit März 2014

Weingut JJ Prüm

Graacher Himmelreich Riesling Auslese 2004, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 25,50 Euro
aktueller Preis: 35,37 Euro
Wertentwicklung: + 38,71 Prozent

Weingut Egon Müller

Scharzhofberger Riesling Auslese 1999, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 130,00 Euro
aktueller Preis:  188,67 Euro
Wertentwicklung:  + 45,13 Prozent      

Weingut Dönnhoff

Oberhauser Brücke Riesling Auslese 2005, 0,375 Liter
Einkaufspreis:  20,17 Euro
aktueller Preis: 27,60 Euro
Wertentwicklung: + 36,84 Prozent

Weingut Dönnhoff

Niederhauser Hermannshöhle Riesling 2004, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 36,57 Euro
aktueller Preis: 53,22 Euro
Wertentwicklung: + 45,53 Prozent

Weingut JJ Prüm

Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese 2001, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 69,35 Euro
aktueller Preis: 107,88 Euro
Wertentwicklung: + 55,56 Prozent

Weingut JJ Prüm

Wehlener Sonnenuhr Riesling Spätlese 2001, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 51,25 Euro
aktueller Preis: 80,20 Euro
Wertentwicklung: + 56,49 Prozent

Weingut Selbach-Oster

Zeltinger Sonnenuhr Riesling  2005, 0,375 Liter
Einkaufspreis: 14,70 Euro
aktueller Preis: 27,60 Euro
Wertentwicklung: + 87,76 Prozent      

Weingut JJ Prüm

Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese 1988, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 91,25 Euro
aktueller Preis: 181,83 Euro
Wertentwicklung: + 99,27 Prozent  

Weingut JJ Prüm

Wehlener Sonnenuhr Riesling Auslese 2003, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 23,96 Euro
aktueller Preis: 48,00 Euro
Wertentwicklung: + 100,33 Prozent

Weingut Egon Müller

Scharzhofberger Riesling Auslese 1975, 0,75 Liter

Einkaufspreis: 315,00 Euro
aktueller Preis: 746,50 Euro
Wertentwicklung:  + 136,98 Prozent

Die Volksrepublik hat sich aber dennoch zum fünftgrößten Weinverbraucher weltweit entwickelt und treibt auch den eigenen Rebenanbau voran: Das Land unterhält nach Spanien die größten Anbauflächen. Frankreich fiel hier bereits 2014 auf Platz drei zurück.

2015 musste Frankreich auch noch den Spitzenplatz der Produktion edler Tropfen nach Volumen wieder an Italien abgeben, während nirgendwo mehr Wein getrunken wird als in den USA. Spanien wiederum ist der größte Exporteur nach Volumen, Frankreich nach Handelswert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×