Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2005

22:35 Uhr

«Wir sind nicht überschuldet»

Niebaum: Dortmund hat weniger Schulden als vor sechs Monaten

Gerd Niebaum sieht Borussia Dortmund auf dem Weg in die Konsolidierung. Die Verschuldung habe deutlich abgenommen, sagte der frühere Präsident.

HB BERLIN. Gerd Niebaum geht in die Offensive. Laut des ehemaligen Präsidenten von Borussia Dortmund habe die Verschuldung des Börsen notierten Fußball-Bundesligisten deutlich abgenommen. «Es ist definitiv falsch, Verbindlichkeiten in Höhe von 140 Millionen Euro hochzurechnen. Tatsache ist, dass wir zum 31. Dezember 2004 weniger Verbindlichkeiten hatten als zum 30. Juni 2004», sagte der Geschäftsführer der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Samstag- Ausgabe).

Insbesondere in den vergangenen sechs Monaten sei Schulden getilgt worden. «Allein an Bankverbindlichkeiten haben wir in diesem halben Jahr 40 Prozent abgebaut», so Niebaum.

Der Jurist geht deshalb auch von einer Lizenzerteilung für die kommenden Saison aus: «Wir haben als einer von wenigen Vereinen in Deutschland ein positives Eigenkapital. Wir sind nicht überschuldet.»

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×