Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2007

17:12 Uhr

Zeitarbeit

Adecco will 16 000 Jobs schaffen

Zeitarbeit boomt. Das bekommt besonders die weltgrößte Zeitarbeitsfirma Adecco zu spüren. Um der Nachfrage Herr zu werden, will sie im laufenden Jahr alleine 16 000 neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen.

HB FRANKFURT. Adecco-Vorstandschef Dieter Scheiff sagte der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“, 12 000 dieser Stellen beträfen voraussichtlich Adecco selbst, weitere 4 000 die auf höherqualifizierte Arbeitnehmer spezialisierte Tochtergesellschaft DIS.

Scheiff berichtete, gegenwärtig würden Ingenieure für den Maschinenbau, in der Luftfahrt und in der Automobilbranche am dringendsten gesucht. Aber auch die Nachfrage nach Finanzfachkräften, Vertriebsleuten und Spezialisten im IT-Bereich ziehe an.

Der Adecco-Chef betonte, dass sein Unternehmen keine Anzeichen für eine Abkühlung der Konjunktur sehe. Zeitarbeit gilt als konjunktureller Frühindikator. „Wir haben volle Auftragsbücher und können die Nachfrage zum Teil kaum befriedigen.“

Der Adecco-Konzern mit Sitz in Zürich beschäftigt weltweit rund 700 000 Menschen und ist damit einer der größten Arbeitgeber überhaupt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×