Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.03.2017

10:27 Uhr

Zooplus

Online-Händler fasst zweite Umsatzmilliarde ins Auge

Zooplus will in diesem Jahr erstmals die Marke von einer Milliarde Umsatz knacken. Doch der er Tierfutter-Händler hat noch ehrgeizigere Ziele: Bis 2020 soll der Umsatz verdoppelt werden.

Weil immer mehr Hunde- und Katzenbesitzer den Nachschub für ihre vierbeinigen Lieblinge im Internet bestellen, kletterten die Umsätze des Online-Händlers im vergangenen Jahr um 28 Prozent. dpa

Zooplus

Weil immer mehr Hunde- und Katzenbesitzer den Nachschub für ihre vierbeinigen Lieblinge im Internet bestellen, kletterten die Umsätze des Online-Händlers im vergangenen Jahr um 28 Prozent.

MünchenDer Tierfutter-Händler Zooplus nimmt sich kurz vor seiner ersten Umsatzmilliarde bereits deren Verdoppelung vor. Im Jahr 2020 sollten die Erlöse die Schwelle von zwei Milliarden Euro überschreiten, kündigte Europas größter Online-Anbieter von Heimtierbedarf am Donnerstag an.

Weil immer mehr Hunde- und Katzenbesitzer den Nachschub für ihre vierbeinigen Lieblinge im Internet bestellen, kletterten die Umsätze im vergangenen Jahr um 28 Prozent auf 909 Millionen Euro. Im laufenden Jahr sollen es 1,1 Milliarden Euro werden, wie das SDax-Unternehmen bereits im Januar auf Basis vorläufiger Zahlen mitgeteilt hatte.

E-Commerce: Was Zooplus bei den Kunden so beliebt macht

E-Commerce

Was Zooplus bei den Kunden so beliebt macht

Zooplus ist in einer Umfrage zu Deutschlands bestem Online-Shop gewählt worden. Der Anbieter für Haustierbedarf punktet vor allem mit der starken Einbindung der 4,8 Millionen Kunden.

Weil die Kosten für den Geschäftsausbau nicht so stark steigen wie die Einnahmen, wirtschaftet Zooplus unter dem Strich immer profitabler. Das Vorsteuerergebnis schoss nach Angaben vom Donnerstag um 40 Prozent auf 18 Millionen Euro in die Höhe. Dennoch stellt Vorstandschef bis auf weiteres Größe vor Gewinn: „Auch über das Jahr 2017 hinaus werden das Wachstum der Umsatzerlöse und der weitere Ausbau der Marktposition klare Priorität vor einer kurzfristigen Maximierung des Ergebnisses haben“, kündigte der Manager an.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×