Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2004

08:27 Uhr

Zwei kleine Consultants und eine internationale Adresse greifen die Platzhirsche an

Markt der Vermögens-Berater wird aufgemischt

VonIngo Narat

Der Consulting-Markt in Deutschland wird neu sortiert. Die bekanntesten heimischen Anbieter für die Auswahl von Vermögensverwaltern im Auftrag von institutionellen Anlegern bekommen Konkurrenz durch zwei kleinere Häuser. GSC und Fonds Consult gehen mit großen Adressen aus dem schweizerischen Markt zusammen. Sie wollen mit dem zusätzlichen Know-how in der Planung des Managements von Altersvorsorgegeldern einen Sprung nach vorne machen. Außerdem wagt mit Mercer zum ersten Mal einer der großen internationalen Consultants den engagierten Einstieg ins deutsche Geschäft.

FRANKFURT/M. Bisher dominierte ein Quartett von vier heimischen Mitspielern den Markt, wobei sich Feri Institutional Management als führend ansieht, RMC Risk-Management-Consulting und Alpha Portfolio Advisors weitere wichtige Rollen spielen. Jetzt sucht die kleine Georg Seil Consulting GSC Anschluss an die Spitze. „Wir wollen Feri angreifen“, sagt Georg Seil. Dazu hat er mit einem der führenden Schweizer Consultants, PPC Metrics, die ebenfalls in Wiesbaden sitzende GSC-PPCmetrics aus der Taufe gehoben. Am 1. Januar ging der Vorstandsvorsitzende mit der neuen Firma an den Start.

Der Münchner Joachim Meyer hatte im vergangenen Frühjahr als Geschäftsführer der neu gegründeten Fonds Consult Institutional den Vorreiter gespielt. Er nahm ebenfalls einen Schweizer ins Boot: „Früher haben wir nur die klassische Managerauswahl gemacht, mit der Complementa können wir mehr.“

Seil setzt bei seinem Partner auf dessen Expertise in der Steuerung von Altersvorsorgetöpfen, bei denen zukünftige Einzahlungen und Auszahlungen in Einklang gebracht werden müssen (Asset-Liability-Management). „Da gibt es großen Nachholbedarf in Deutschland“, sagt Seil. Er hat viel vor: „Jetzt können wir auch bei großen Dax-Unternehmen mitspielen, wenn es um die Planung der Altersvorsorgegelder geht – bisher haben wir da gegen Feri den Kürzeren gezogen.“

Georg Seil freut sich auch über die Beteiligung des global agierenden Consultants Hewitt Bacon & Woodrow an PPC Metrics: „Damit haben wir Zugriff auf ein weltumspannendes Netzwerk, wir werden also nicht nur groß, sondern auch international.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×