Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2006

16:00 Uhr

Handelsblatt Firmencheck

Grundlagen der Erhebung

Der erste Handelsblatt-Firmencheck im Jahr 2006 analysiert die Ertragslage und Renditeentwicklung für die 24 im Dax-30 vertretenen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen.

HB DÜSSELDORF. Umfassende Untersuchungen zu den Börsensegmenten M-Dax, S-Dax und Tec-Dax folgen in den kommenden Monaten, wenn auch die kleineren Gesellschaften ihre Bilanzen veröffentlicht haben. Der Firmencheck entsteht in Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsprüfung (IWP) an der Universität Saarbrücken und der Unternehmensberatung Mercer Management Consulting.

Grundlage der Auswertung sind die Konzernabschlüsse aus den gedruckten Geschäfts- berichten des Geschäftsjahrs 2000 bzw. 2004 sowie (Presse-, IR-)Informationen der jeweiligen Unternehmen (Homepage-Download) zu Umsatz und Ergebnis des Geschäftsjahrs 2005 auf Konzernbasis.

Als Konzernjahresergebnis wird das Ergebnis nach Berücksichtigung von Minderheitenanteilen erfasst (profit or loss bzw. net income).

Alle Zahlenangaben erfolgen in Mill. Euro. Dabei wurden bei FMC die Angaben in USD zum jeweiligen Stichtagskurs (31.12.2000: 1USD=1,06202EUR, 31.12.2004: 1USD=0,73314EUR, 31.12.2005: 1USD=0,84441EUR) und die Angaben in DEM mit 1,95583DEM/EUR umgerechnet.

Die Umsatzerlöse von E.ON und RWE sind inkl. Mineralöl-, Erdgas- und Stromsteuer ausgewiesen. Die Umsatzerlöse von BASF sind für die GJ 2000 und 2004 inkl. Mineralöl- und Erdgassteuer ausgewiesen. Im GJ 2005 weist die BASF nur noch Umsatzerlöse exkl. Mineralöl- und Erdgassteuer aus; eine zu den Vorjahren vergleichbare Angabe ist nach UN-Aussagen nicht verfügbar.

Die Umsatzerlöse bei der Deutschen Post entsprechen der GuV-Position "Umsatzerlöse und Erträge aus Bankgeschäften".

Im GJ 2000 wurden bei MAN und TUI die Daten aus dem jeweiligen Rumpfgeschäftsjahr (RGJ) erfasst.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×