Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.04.2015

12:22 Uhr

Hans-Dieter Brenner

Helaba-Chef tritt Ende September ab

Nach 14 Jahren im Vorstand geht Helaba-Chef Hans-Dieter Brenner in den Ruhestand. Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise hatte er den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernommen. Seine Nachfolge ist noch offen.

Brenner übernahm den Chefposten bei der Landesbank Hessen-Thüringen auf dem Höhepunkt der Finanzkrise. dpa

Helaba-Chef Hans-Dieter Brenner

Brenner übernahm den Chefposten bei der Landesbank Hessen-Thüringen auf dem Höhepunkt der Finanzkrise.

FrankfurtHelaba-Chef Hans-Dieter Brenner geht Ende September mit 63 Jahren in den Ruhestand. Das teilte die Landesbank am Mittwoch mit und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der Börsen-Zeitung.

Brenner selbst erklärte: „Nach 14 Jahren der Verantwortung im Vorstand – davon mehr als sechs Jahre als Vorstandsvorsitzender – entspricht dieser Schritt meiner persönlichen Lebensplanung.“ Zur Nachfolge äußerte sich die Bank zunächst nicht.

Brenner übernahm den Chefposten bei der Landesbank Hessen-Thüringen auf dem Höhepunkt der Finanzkrise. Das Institut hat die Turbulenzen auf den Märkten ohne größere Blessuren überstanden und sich aktiv in die Konsolidierung im Landesbankensektor eingebracht. 2014 fuhr die Helaba einen Rekordgewinn ein.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×