Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2011

17:47 Uhr

Hans-Peter Floren

Eon-Ruhrgas-Vorstand legt Posten nieder

Hans-Peter Floren hat seinen Vorstandsposten bei Eon-Ruhrgas niedergelegt. Einen dafür nannte die schwächelnde Ferngasgesellschaft nicht. Ruhrgas-Chef Schäfer übernimmt vorerst Florens Aufgaben.

Eon Ruhrgaszentrale verliert Vorstand Floren. dpa

Eon Ruhrgaszentrale verliert Vorstand Floren.

DüsseldorfEon-Ruhrgas-Vorstand Hans-Peter Floren hat seinen Posten bei der schwächelnden Ferngasgesellschaft niedergelegt. Der Aufsichtsrat habe dem Wunsch des Gaseinkaufschefs entsprochen, teilte der Konzern am Freitag mit. Ruhrgas-Chef Klaus Schäfer übernehme vorerst zusätzlich Florens Aufgaben. Dieser war über 22 Jahre bei Ruhrgas tätig.

Eon-Ruhrgas befindet sich in einer Krise. Die einstige Ertragsperle des Eon-Konzerns kämpft mit hohen Einbußen. Grund hierfür sind die langfristigen Verträge mit Lieferanten wie der russischen Gazprom. Danach muss Eon den Russen noch hohe Preise für das Gas bezahlen, während die Eon-Kunden nur die gefallenen Spotmarktpreise berapppen wollen.

Eon-Vorstandchef Johannes Teyssen will Ruhrgas zerschlagen. Die Netztochter Open Grid Europe steht vor dem Verkauf. Den Gashandel von Ruhrgas in Essen will er mit dem der Düsseldorfer Tochter Eon Energy Trading zusammenlegen. Der 50-jährige Floren war erst im Oktober auch in den Vorstand dieser Eon-Tochter eingezogen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×