Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2015

16:00 Uhr

Hartmut Retzlaff

Stada-Vorstandschef bleibt weitere fünf Jahre

Hartmut Retzlaff bleibt bis August 2021 Chef des Arzneimittelherstellers Stada. Der Aufsichtsrat hat seinen Vertrag um fünf Jahre verlängert. Zuletzt war der Manager wegen seiner Vergütung in Kritik geraten.

Der Manager steht seit über 20 Jahren an der Spitze von Stada. Bernd Roselieb für Handelsblatt

Hartmut Retzlaff

Der Manager steht seit über 20 Jahren an der Spitze von Stada.

FrankfurtStada -Vorstandschef Hartmut Retzlaff bleibt weitere fünf Jahre bei dem hessischen Generikahersteller. Der Vertrag von Retzlaff sei vorzeitig verlängert worden und laufe nun bis Ende August 2021, teilte Stada am Dienstag mit. Retzlaff steht bereits seit 22 Jahren an der Spitze des Unternehmens und arbeitet dort seit fast 30 Jahren. Sein bisheriger Vertrag wäre Ende August nächsten Jahres ausgelaufen.

Retzlaff zeichnet im Vorstand für die Bereiche Marketing und Vertrieb, Unternehmensstrategie, Unternehmenskommunikation, Produktion, Einkauf und Beschaffung, Forschung und Entwicklung sowie Biotechnologie verantwortlich.

Der Manager war zuletzt wegen seiner Vergütung in die Kritik geraten. 2014 bezog er rund 7,1 Millionen Euro und damit mehr als doppelt so viel wie im Jahr zuvor. Gleichzeitig war der Stada-Umsatz 2014 nur leicht gestiegen, der Gewinn hatte sich halbiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×