Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.09.2015

15:20 Uhr

Hello Fresh

Börsenkandidat holt Investmentbanker an Bord

Rocket Internet will laut Insidern das erste Start-up an die Börse bringen: Hello Fresh liefert Kochboxen mit Zutaten und Rezepten an die Haustür. Nun heuert ein Investmentbanker bei dem Berliner Unternehmen an.

Hello Fresh liefert keine fertigen Mahlzeiten, sondern die Zutaten für Rezepte zum Selberkochen an die Haustür. Picture Alliance

Eine Kochbox von Hello Fresh

Hello Fresh liefert keine fertigen Mahlzeiten, sondern die Zutaten für Rezepte zum Selberkochen an die Haustür.

BerlinBörsenaspirant Hello Fresh holt sich Expertise von der Bank of America. Christian Gärtner von der US-Investmentbank werde neuer Finanzchef, teilte die Tochter der Start-up-Schmiede Rocket Internet am Dienstag mit und bestätigte damit Informationen der Nachrichtenagentur Reuters. Ab 1. Oktober übernehme Gärtner diese Position. Der bisherige Finanzchef Philipp Becker bleibe im Team des Berliner Kochbox-Lieferanten und berichte künftig an Gärtner.

Insidern zufolge soll Gärtner bei dem 2011 von Dominik Richter und Thomas Griesel gegründeten Unternehmen den Gang aufs Parkett organisieren, der noch im Herbst erfolgen könnte. Es wäre damit das erste Start-up, das Rocket Internet nach der eigenen Emission im Herbst 2014 an die Börse bringt.

Hello Fresh liefert in derzeit sieben Ländern – darunter auch Deutschland und die USA – die Zutaten für Rezepte aus, die der Empfänger dann zu Hause kocht. Das Unternehmen zählt nach eigenen Angaben mehr als 280.000 Abonnenten und verschickt monatlich rund vier Millionen Mahlzeiten. Rocket hatte im Februar weitere 100 Millionen Euro in Hello Fresh gesteckt und hält nun rund 52 Prozent. Insgesamt wurde das Unternehmen damals mit 624 Millionen Euro bewertet.

Im vergangenen Jahr machte Hello Fresh bei einem Umsatz von rund 70 Millionen Euro einen bereinigten Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von knapp zwölf Millionen Euro. Zu den Konkurrenten in Deutschland gehören unter anderem Marley Spoon, die ebenfalls von Rocket Internet mitfinanziert werden, sowie Kochhaus.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×