Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2006

11:37 Uhr

Henning Giesecke

HVB-Manager steigt offenbar zum Unicredito-Risikovorstand auf

Henning Giesecke wird nach Informationen aus Finanzkreisen künftig das Risikomanagement des italienischen Mutterkonzerns Unicredito verantworten.

HB MÜNCHEN. Giesecke werde an Stelle des früheren HVB-Managers Michael Kemmer in den Unicredito-Vorstand (Management Committee) einziehen, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Montag. Kemmer war im Dezember offenbar nach Differenzen mit Unicredito-Chef Alessandro Profumo von allen Ämtern zurückgetreten. Zuvor hatten bereits mehrere Top-Manager die HVB verlassen, die von der italienischen Unicredito in der bislang größten grenzüberschreitenden Bankenfusion in Europa übernommen worden war. Unter anderem war Investmentbankchef Stefan Jentzsch zur Dresdner Bank gewechselt.

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete, die Berufung Gieseckes in den Unicredito-Vorstand solle auf der nächsten Sitzung des Unicredito-Verwaltungsrats Ende Januar abgesegnet werden. Eine Stellungnahme der HVB zu der Personalentscheidung lag nicht vor.

Der 45 Jahre alte Giesecke ist seit Beginn seiner Karriere 1985 bei der HVB beziehungsweise einem ihrer Vorgängerinstitute beschäftigt. Zuletzt verantwortete er als Bereichsvorstand das Kredit-Risikomanagement der Münchener.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×