Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2007

13:11 Uhr

18 Prozent mehr Bestellungen

Maschinenbauer gewinnen neue Kunden

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau befindet sich weiter im Höhenflug. Auch im November lagen die Auftragseingänge dieser Paradebranche der deutschen Industrie wesentlich über den Werten des gleichen Vorjahresmonats.

gil DÜSSELDORF. Insgesamt verbuchte der Maschinenbau im November nach Angaben des Branchenverbandes VDMA 18 Prozent mehr Bestellungen als ein Jahr zuvor. Aus dem Inland kamen 24 Prozent mehr Aufträge, ausländische Kunden bestellten 14 Prozent mehr als im November des Vorjahres.

„Zusätzlich zum seit drei Jahren florierenden Auslandsgeschäft wachsen die Inlandsorders mittlerweile auch schon seit mehr als einem Jahr. Damit bewegt sich die Nachfrage unserer Kunden endlich wieder auf dem Niveau der Jahre 1990 und 1991“, sagte Ralph Wichers, Chefvolkswirt des VDMA. 1991 war das letzte gute Inlandsjahr für den Maschinenbau, danach brach die Nachfrage schlagartig ab und hat sich erst seit einem Jahr wieder erholt. Dafür hat die Branche das Auslandsgeschäft kräftig ausgebaut und erreicht inzwischen eine Exportquote von 75 Prozent.

Wegen der guten Auftragslage hat der VDMA vor kurzem seine Prognose für 2006 und 2007 erhöht. Bisher hatte der Verband für 2006 ein Wachstum von fünf Prozent erwartet, jetzt rechnet Verbandspräsident Dieter Brucklacher mit einer Produktion von 158 Mrd. Euro, was einem Plus von sieben Prozent entspricht. Für 2007 erwartet der Maschinen- und Anlagenbau nun ein Plus von vier Prozent statt bisher zwei Prozent. Die stark mittelständisch geprägte Branche ist gemessen am Umsatz die drittgrößte deutsche Industriebranche nach der Autoindustrie und der Elektrotechnik.

Im wichtigen Auslandsgeschäft ist China nach den USA wieder zum zweitgrößten Abnehmer vor Frankreich geworden. Insgesamt gehen aber mehr deutsche Maschinen nach Asien als nach Nordamerika.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×