Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.06.2011

11:17 Uhr

56 Regionalzüge

Alstom gewinnt Großauftrag der Bahn

Die Deutsche Bahn hat den Siemens-Rivalen Alstom mit dem Bau von Regionalzüge beauftragt. Die Züge sollen innerhalb der nächsten zwei Jahre im Rheinland in Betrieb genommen werden.

Ein Fabrik von Alstom. Quelle: Reuters

Ein Fabrik von Alstom.

ParisDie Deutsche Bahn und Alstom haben eine Vertrag über den Bau von 56 Dieseltriebwagen im Wert von 325 Millionen Euro unterzeichnet. Das teilten beide Unternehmen am Dienstag mit. Die 56 Coradia Lint-Regionalzüge sollen von Dezember 2013 auf den überwiegend nichtelektrifizierten Strecken in der Region Köln und in der Eifel, dem sogenannten Kölner Dieselnetz, fahren. Zurzeit nutzten täglich 65.000 Pendler die Züge im Dieselnetz Köln.

Ob das Werk Salzgitter, in dem Alstom mindestens 700 Jobs abbauen will, von dem neuen Auftrag profitieren wird, ist unklar. Nach Angaben eines Alstom-Sprechers steht noch nicht fest, ob die Züge in Salzgitter, in Polen oder an einem anderen Standort gebaut werden.

Von

dpa

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

raptorfred

21.06.2011, 11:50 Uhr

Na ja, die Bahnmanager müssen ja nicht mit den Regionalzügen von Alstrom fahren. Macht euch gefasst auf ohrenbetäubende Türsignale, unregelbare Klimaanlagen bzw. Heizungen, gehörschädigende Lautsprecheransagen, kaputte Zugkupplungen, Türen, die weder auf- noch zugehen, wunde Kniescheiben durch zugeringem Sitzabständen, kaputte Toiletten, usw. Leider lernt die Bahn nichts dazu. Also viel Spass in den Alstrom Zügen.

TGV

21.06.2011, 19:40 Uhr


"in Polen oder an einem anderen Standort gebaut werden."

In Frankreich natürlich, sowie der katastrophen ICE für Eurostar in Deutschland.

TGV

21.06.2011, 19:45 Uhr

@raptorfred
Voll I

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×