Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.11.2011

15:18 Uhr

Abgelaufenes Patent

Pfizer hofft weiter auf Lipitor-Einnahmen

Der Pharmakonzern Pfizer hofft trotz des abgelaufenen Patents weiter auf Einnahmen mit seinem Cholesterin-Medikament Lipitor. Das erfolgreichste Medikament aller Zeiten wird seit 1997 verkauft.

Pfizer hat das Patent auf Lipitor seit 1997. dapd

Pfizer hat das Patent auf Lipitor seit 1997.

New YorkDer US-Pharmakonzern Pfizer setzt trotz des abgelaufenen Patentes für seinen Verkaufsschlager Lipitor auf Milliardenerlöse mit dem Cholesterinsenker. Etwa ein Drittel der drei Millionen Amerikaner, die Lipitor einnehmen, wollen Pfizer-Manager David Simmons zufolge dem Originalpräparat treu bleiben. Er stützt sich dabei auf eine interne Konzernstudie. Der Patentschutz für das erfolgreichste Medikament aller Zeiten lief am Mittwoch aus. Pfizer verkauft das Mittel seit 1997. In den 14 Jahren setzte der Konzern damit pro Jahr bis zu 13 Milliarden Dollar um, insgesamt waren es mehr als 130 Milliarden Dollar.

Der Generikahersteller Watson Pharmaceuticals begann mit der Auslieferung seines Nachahmerproduktes. Der Preis wird etwa 20 bis 30 Prozent unter dem des Originals liegen. Wann Indiens größter Arzneimittelhersteller Ranbaxy auch seine Version in den USA verkaufen darf, ist noch unklar. Ranbaxy verhandelt noch mit den US-Behörden über einen Marktstart. Wegen Qualitätsmängeln in seinen indischen Werken, darf Ranbaxy einige seiner Produkte derzeit nicht in den USA verkaufen.

Da Lipitor das weltweit umsatzstärkste Präparat ist, dürfte es auch für Generikahersteller sehr lukrativ werden. Nach sechs Monaten dürfen auch andere als Watson oder Ranbaxy das Medikament verkaufen. Pfizer-Manager Simmons rechnet dann mit weiteren, drastischen Preissenkungen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×