Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2007

14:25 Uhr

dpa-afx MORRIS TOWNSHIP. Der US-Industriekonzern Honeywell hat im vierten Quartal Umsatz und Gewinn zweistellig gesteigert und seine Ziele für das Jahr 2007 bekräftigt. Der Gewinn je Aktie sei im Schlussquartal um 18 Prozent auf 72 (Vorjahr: 61) Cent gestiegen, teilte das Unternehmen am Freitag in Morris Township mit. Der Umsatz verbesserte sich um 14 Prozent auf 8,3 Mrd. Dollar. Ausschlaggebend waren vor allem Zuwächse in den Sparten Raumfahrt und Automatisierung.

Im Gesamtjahr steigerte Honeywell seinen Gewinn je Aktie um 31 Prozent auf 2,52 (1,92) Dollar, der Umsatz verbesserte sich um 13 Prozent auf 31,4 Mrd. Dollar. Damit liegt der Konzern im Rahmen seiner eigenen Prognosen, die er Mitte Dezember zuletzt bekräftigt hatte.

Der Konzern erwarte, auch 2007 weiter auf Erfolgskurs zu bleiben, sagte Vorstandschef Dave Cote laut Mitteilung und bestätigte die im Dezember genannten Ziele.

Demnach geht Honeywell im laufenden Jahr von einem Umsatzplus von fünf Prozent auf rund 33 Mrd. Dollar aus. Unter dem Strich stellt das Unternehmen unverändert einen Anstieg auf 2,85 bis 2,95 Dollar Gewinn je Aktie in Aussicht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×