Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2006

13:55 Uhr

dpa-afx KASSEL. Der Düngemittelhersteller K+S hat wegen eines guten Geschäftsverlaufs zum Jahresende seine operative Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2005 erneut deutlich erhöht. Nach einer vorläufigen Hochrechnung werde für das Geschäftsjahr 2005 nun ein operatives Ergebnis (Ebit I) von rund 250 Mill. Euro erwartet, teilte die Gruppe am Freitag in Kassel mit. Die Aktie setzte sich mit einem Kursplus von 3,49 Prozent auf 56,33 Euro in einem festen Marktumfeld in der Spitzengruppe im MDax fest.

Nach einem kräftigen Ergebnissprung im dritten Quartal hatte der Konzern die Prognose für das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern und Bewertungsveränderungen von Derivaten (Ebit I) bereits auf 225 bis 235 Mill. Euro angehoben.

Grund für die Erhöhung sei ein guter Verlauf insbesondere des Salzgeschäfts sowie bei Kali- und Magnesiumprodukten zum Jahresende, teilte der Konzern weiter mit. Die vollständige Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr soll am 16. März vorgelegt werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×