Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.03.2013

13:06 Uhr

Absatzkrise

Bosch kürzt Boni der Mitarbeiter

Frühjahr ist die Zeit der Prämienzahlungen in der Metallbranche. Bei Bosch fällt die Sonderzahlung in diesem Jahr magerer aus – der Konzern kürzt die Sonderzahlung um mehr als die Hälfte.

Die Bosch-Mitarbeiter bekommen weniger Prämiengeld. dapd

Die Bosch-Mitarbeiter bekommen weniger Prämiengeld.

StuttgartDer Technologiekonzern Bosch kürzt den Mitarbeitern in Deutschland die Boni. Sie erhalten für 2012 nur noch 16,8 Prozent eines Monatsgehalts als Prämie, bestätigte ein Bosch-Sprecher der dpa am Freitag. Im vergangenen Jahr hatte es noch 36 Prozent gegeben. Die „Stuttgarter Nachrichten“ hatten zuvor über die Kürzung berichtet. Bosch leidet stark unter der Krise der Autobranche in Europa.

Der Bonus setzt sich laut Sprecher aus einer Prämie und der Dauer der Zugehörigkeit zu dem Stiftungsunternehmen zusammen. Das Geld erhielten die rund 50.000 Tarifbeschäftigten der Robert Bosch GmbH mit dem April-Gehalt. Bei einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 3000 Euro kommt ein typischer Bosch-Mitarbeiter auf einen Bonus von rund 500 Euro, berichtete die Zeitung weiter.

Bosch im Überblick (Kennzahlen 2012/13)

Gesamtumsatz 2012/13

46 Milliarden Euro

Umsatz nach Bereichen

Kraftfahrzeugtechnik: 30,6 Milliarden Euro
Industrietechnik: 6,8 Milliarden Euro
Gebrauchsgüter: 4,1 Milliarden Euro
Energie- und Gebäudetechnik: 4,6 Milliarden Euro

Umsätze nach Regionen

Europa: 25,5 Milliarden Euro (Deutschland: 10,6 Milliarden Euro)
Nordamerika: 7,8 Milliarden Euro
Südamerika: 1,7 Milliarden Euro
Asien-Pazifik (einschließlich aller übrigen Regionen): 11,1 Milliarden Euro

Forschungsausgaben

etwa 4,5 Milliarden Euro

Mitarbeiter (31.12.2013)

281.381

In Deutschland beschäftigt Bosch gut 120.000 Mitarbeiter, weltweit sind es 300.000. Auch wegen der Krise in Teilen der europäischen Autobranche war der Umsatz des Zulieferers im vergangenen Jahr nur um 1,6 Prozent auf 52,3 Milliarden Euro gestiegen. Der Gewinn war wegen hoher Abschreibungen auf die Solarsparte auf 1,1 Milliarden Euro eingebrochen.

Nähere Information über den Start in das aktuelle Geschäftsjahr bei dem Technologiekonzern gibt es auf der Bilanzpressekonferenz am 18. April.

Die Prämienentwicklung in der Autobranche ist in diesem Jahr uneinheitlich. Der Autozulieferer Continental will seinen rund 50 000 Tarifbeschäftigten in Deutschland den Bonus auf 900 Euro aufstocken nach 650 Euro im Vorjahr.

Asien und USA: Nachfrageschub für Bosch-Elektrowerkzeuge

Asien und USA

Nachfrageschub für Bosch-Elektrowerkzeuge

Bosch konnte seine Elektrowerkzeug-Sparte weiter ausbauen. Akku-Schrauber und Bohrmaschinen war vor allem in Asien und in den USA gefragt. Gewerbekunden machen rund zwei Drittel des Geschäfts aus.

Bei den Autobauern selbst sind die Prämien weitaus höher. Daimler-Mitarbeiter erhalten jeweils 3200 Euro, nach 4100 Euro im Vorjahr. Die VW-Tochter Audi hatte den Mitarbeitern den Bonus auf 8030 Euro leicht gekürzt, gibt aber noch 1000 Euro zusätzlich in deren Altersvorsorge. Porsche will die Höhe seiner Sonderzahlung am kommenden Mittwoch veröffentlichen.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

15.03.2013, 13:52 Uhr

Wenn man sich die einzelnen Geschäftsfelder von Bosch anschaut, stellt man fest, daß alle anderen wie Conti, Black & Decker und Co erheblich besser aufgestellt sind.

Dieses betrifft die Kundenbasis, im wesentlichen auch die Technologie und insbesondere die Diversifizierung.

Bosch geht den Bach runter, jede Wette mit diesem Management.

By the way: wer hat 4 Milliarden in den Sand gesetzt?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×