Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2013

13:27 Uhr

Absatzkrise

Renault verkauft sechs Prozent weniger Autos

Der französische Autobauer Renault leidet unter der Absatzkrise in Europa. Die Verkäufe sanken weltweit um sechs Prozent, in Europa sogar um 18 Prozent. Immerhin konnte eine Tochter-Marke ihre Absatzzahlen steigern.

Renault-Produktion in Maubeuge, Nordfrankreich. Der Autobauer hat 2012 sechs Prozent weniger Autos abgesetzt. AFP

Renault-Produktion in Maubeuge, Nordfrankreich. Der Autobauer hat 2012 sechs Prozent weniger Autos abgesetzt.

ParisDie Krise in Europa hat die Verkaufszahlen des französischen Autobauers Renault einbrechen lassen. In Europa setzte Renault im vergangenen Jahr 18 Prozent weniger Autos ab als im Vorjahr, wie das Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte. Weltweit gingen die Verkäufe um 6,3 Prozent zurück. Insgesamt verkaufte Renault 2,55 Millionen Wagen.

Die Nachfrage sank den Angaben zufolge vor allem für Autos der Marke Renault. Die Renault-Tochter Dacia, die ihre Wagen in Rumänien montiert und zu deutlich niedrigeren Preisen anbietet, konnte hingegen zulegen: Sie setzte an die 360.000 Fahrzeuge ab – fast fünf Prozent mehr als im Jahre 2011.

Die zehn größten Autohersteller Europas 2012

Platz 10

Nissan

Verkaufte Fahrzeuge: 0,42 Millionen (-6,3 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 9

Toyota

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Toyota und Lexus: 0,5 Millionen (-3,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 8

Daimler

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und Smart: 0,63 Millionen (-3 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 7

BMW Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken BMW und Mini: 0,77 Millionen (-1,8 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 6

Fiat Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Fiat, Lancia/Chrysler, Alfa Romeo, Jeep: 0,78 Millionen (-16,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 5

Ford

Verkaufte Fahrzeuge: 0,91 Millionen (-13,2 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 4

General Motors

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Opel, Vauxhall, Chevrolet, GM: 0,98 Millionen (-13,8 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 3

Renault Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Renault, Dacia: 1,03 Millionen (-19,1 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 2

PSA Gruppe

Verkaufte Fahrzeuge der Marken Peugeot und Citroën: 1,43 Millionen (-12,9 Prozent gegenüber Vorjahr)

Platz 1

Volkswagen

Verkaufte Fahrzeuge der Marken VW, Audi, Seat, Skoda: 2,98 Millionen (-1,6 Prozent gegenüber Vorjahr)

Quelle

Der Verkaufschef des zweitgrößten französischen Autobauers, Jérôme Stoll, gab sich am Freitag dennoch zuversichtlich. Bei den Exporten außerhalb Europas habe Renault 2012 einen Rekord erzielt, sagte er vor Journalisten in Paris. Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen wieder mit Zuwächsen - nicht zuletzt dank mehrerer neuer Modelle, darunter das Elektro-Auto Zoé. Am Dienstag hatte Renault den Abbau von rund 7500 der 44.600 Stellen in Frankreich bis 2016 angekündigt.

Joint Venture in China: Renault und Dongfeng tun sich zusammen

Joint Venture in China

Renault und Dongfeng tun sich zusammen

Rund 800 Millionen Euro wollen beide Konzerne einem Zeitungsbericht zufolge investieren.

Die französischen Autobauer trifft die Absatzkrise in Europa hart. Renault-Konkurrent PSA Peugeot Citroën musste 2012 einen Rückgang seiner Verkäufe um 16,5 Prozent auf 2,97 Millionen Fahrzeuge verbuchen.

Von

afp

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×