Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2011

11:20 Uhr

Nach wochenlangen Verhandlungen kann die Zusatzarbeit beginnen. Quelle: dapd

Nach wochenlangen Verhandlungen kann die Zusatzarbeit beginnen.

StuttgartWegen der anhaltend guten Pkw-Nachfrage legt der Autobauer Daimler in seinem größten Werk Sindelfingen weitere Sonderschichten ein. Mit dem Betriebsrat vereinbarte der Autobauer in wochenlangen Verhandlungen eine Verlängerung der täglichen Arbeitszeit in der Pkw-Montage sowie zusätzliche Schichten an Samstagen, wie das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mitteilte. „Das Geschäft brummt, unsere Fahrzeuge sind gefragter denn je“, sagte Mercedes-Produktionschef Wolfgang Bernhard.

Weltweit verkaufte Daimler in der ersten Jahreshälfte so viele Pkw wie nie zuvor: Rund 665.000 Autos wurden an die Kunden ausgeliefert, knapp zehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Vor allem die neuen Modelle der Mercedes-Benz C-Klasse sowie die Luxuslimousinen der S-Klasse sind bei den Autokäufern rund um den Globus beliebt. „Durchschnittlich wird in der C-Klasse-Montage jeden zweiten Samstag gearbeitet, bei der S-Klasse ist künftig mehr als jeder dritte Samstag ein Arbeitstag“, sagte der Leiter des Werks Sindelfingen, Willi Reiss. Knapp 24.000 Mitarbeiter sind dort in Pkw-Montage tätig, 2010 rollten in Sindelfingen rund 460.000 Pkw von den Bändern.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×