Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

14:48 Uhr

Absatzrückgang in Deutschland

Colgate-Palmolive meldet gestiegenen Quartalsgewinn

Der weltgrößte Zahnpastahersteller Colgate- Palmolive hat dank eines mit großem Werbeaufwand angeheizten weltweiten Umsatzanstiegs im vierten Quartal 2006 gut verdient.

HB NEW YORK. Der Quartalsumsatz legte um 10,5 Prozent auf 3,2 Mrd. Dollar (2,5 Mrd Euro) zu. Colgate-Palmolive verdiente im Oktober-Dezember- Abschnitt 401,2 Mill. Dollar nach 361,2 Mill. vor einem Jahr oder 73 (65) Cent je Aktie, wie das Unternehmen am Dienstag in New York bekanntgab. Das Unternehmen bietet auch Kosmetik und Tierfutter an.

Colgate-Palmolive hatte in den vergangenen Jahren auch durch Restrukturierungsmaßnahmen die Kosten stark reduziert. Colgate- Palmolive verbuchte 24 Prozent seines Quartalsumsatzes in der Region Europa/Südpazifik und steigerte den Umsatz dort um 12,5 Prozent.

Absatzsteigerungen in den meisten Ländern machten einen Absatzrückgang in Deutschland wegen der dortigen schwierigeren wirtschaftlichen Lage mehr als wett, betonte Colgate-Palmolive. Der operative Gewinn der Region sei trotz stark erhöhter Werbeausgaben um 25 Prozent gestiegen.

Lateinamerika steuerte 24 Prozent und Nordamerika 21 Prozent des Konzernumsatzes bei. Die Region Asien/Afrika hatte 16 Prozent Umsatzanteil. Mit seiner Hills-Tierfuttersparte verbuchte das Unternehmen 14 Prozent des Gesamtumsatzes. Colgate-Palmolive hatte einen Jahresumsatz von 12,3 (Vorjahr: 11,4) Mrd. Dollar. Das New Yorker Unternehmen verdiente im vergangenen Jahr unverändert 1,4 Mrd. Dollar oder 2,46 (2,43) Dollar je Aktie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×