Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.07.2012

11:54 Uhr

Absatzzahlen

Airbus fliegt Boeing hinterher

Über seine Absatzzahlen im ersten Halbjahr 2012 kann sich Airbus nur teilweise freuen. Zwar steigerte der Konzern seine Auslieferungen gegenüber 2011. Dennoch fällt die EADS-Tochter hinter Konkurrent Boeing zurück.

Airbus kann seine Absatzzahlen steigern. dapd

Airbus kann seine Absatzzahlen steigern.

ToulouseDer Flugzeugbauer Airbus hat im ersten Halbjahr 279 Verkehrsflugzeuge an seine Kunden geliefert und damit 21 mehr als im Vorjahr. Zugleich sammelte die EADS-Tochter nach Abzug von Stornierungen Aufträge für 230 Flugzeuge ein. Das teilte Airbus am Freitag in Toulouse mit.
Dennoch fällt Airbus bei den Auslieferungen hinter seinen Erzrivalen Boeing zurück. Der US-Flugzeugbauer kam in der ersten Jahreshälfte auf 287 Maschinen.
Nachdem das Unternehmen bei seinem neuen Hoffnungsträger, dem Langstreckenjet A350, bereits 13 Abbestellungen kassiert hatte, schlugen nun unter anderem noch Stornierungen für acht A330-Frachtmaschinen negativ zu Buche.

Ein großer Auftragsschub dürfte Airbus allerdings noch bevorstehen. Am Montag beginnt die große Luftfahrtmesse in Farnborough bei London. Im Vorjahr hatte Airbus bei der Paris Air Show in Le Bourget, die regelmäßig schon im Juni stattfindet, Bestellungen und Vorverträge für insgesamt 730 Flugzeuge eingesammelt und netto 640 Aufträge verbuchen können.

Bei der Produktion seines Flaggschiffs A380 hat Airbus in diesem Jahr allerdings noch Nachholbedarf. Lediglich zehn neue Maschinen verließen in der ersten Jahreshälfte die Werkshallen. Im Gesamtjahr will das Unternehmen auf 30 kommen.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×