Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.05.2017

00:35 Uhr

Airbus-Rivale

Boeing stoppt vorübergehend Testflüge mit 737 Max

Wegen Triebwerksproblemen hat Boeing Testflüge mit der neuen 737 MAX ausgesetzt - nur wenige Tage vor der ersten Auslieferung. Der Liefertermin werde aber eingehalten, heißt es. An der Börse herrschte Unsicherheit.

Ein Model der neuen Flugzeugfamilie Boeing 737 MAX: Kurz vor der ersten Auslieferung hat der Flugzeugbauer die Testflüge ausgesetzt. AP

Boeing 737 MAX

Ein Model der neuen Flugzeugfamilie Boeing 737 MAX: Kurz vor der ersten Auslieferung hat der Flugzeugbauer die Testflüge ausgesetzt.

Seattle/ParisDer Airbus-Rivale Boeing hat nur wenige Tage vor der ersten Auslieferung die Testflüge mit der neuen 737 MAX wegen Triebwerksproblemen vorübergehend ausgesetzt. Der US-Flugzeughersteller hält nach eigenen Angaben vom Mittwoch allerdings am geplanten ersten Liefertermin des Mittelsteckenjets noch im Mai fest. Die Triebwerke werden von dem Gemeinschaftsunternehmen CFM des US-Mischkonzerns General Electric und des französischen Motorenproduzenten Safran hergestellt.

Die neue Generation der 737 MAX soll als Konkurrenzmodell dem Airbus A320neo Paroli bieten. Airbus erhält seine Triebwerke ebenfalls von CFM. Allerdings beziehen die Europäer ein andere Modelle und planen deshalb keinen Stopp der Flüge. Die Boeing-Aktie fiel im späten Handel 1,3 Prozent.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×