Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2005

13:01 Uhr

Analysten: Konzern muss Angebot noch erhöhen

Foster's legt erstes Angebot für Southcorp vor

Nach ersten Gesprächen in der vergangenen Woche hat der australische Bier- und Weinproduzent Foster's nun ein Übernahmeangebot für den Weinhersteller Southcorp abgegeben. Dieses soll rund 1,45 Milliarden Euro betragen, teile der Bierhersteller am Montag mit. Durch eine Fusion könnte das weltweit zweitgrößte Weinunternehmen entstehen.



HB MELBOURNE. Southcorp-Aktien legten acht Prozent auf 4,58 australische Dollar zu und lagen damit rund zehn Prozent über dem Angebotspreis von Foster's. Foster's-Aktien verloren 4,4 %. Analysten erwarteten, dass Foster's sein Angebot noch erhöhen muss oder dass ein weiterer Bieter ein Angebot abgibt. Southcorp hat das bisherige Angebot als unangemessen zurückgewiesen.

Foster's und Southcorp hatten in der vergangenen Woche Gespräche begonnen. Diese führten nach Angaben von Foster's jedoch zu keiner Einigung. Foster's hält bereits einen Anteil von 18,8 % an Southcorp.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×